Info

Auch dieses Mal dürfen wir einen Gast in unserer Runde begrüßen. Ben berichtet zusammen mit Michi, wie es zur Idee des Podlove Subscribe Buttons kam, was die Herausforderungen dabei waren und wie der Button derzeit eingesetzt wird. Weiterhin schauen wir in die Gegenwart und erklären, was gerade noch fehlt, um den Subscribe Button zu aktualisieren und wie ihr uns dabei unterstützen könnt.

Shownotes

Timeline

Start
00:00
Und da müssen wir wie immer irgendwie den Übergang in die die Show finden. Das ist immer das Schwierigste daran. Wir müssen uns irgendwann mal einen Jingle bauen oder so. Das macht das, glaube ich, deutlich einfacher und das so langsam reinfaden zu lassen.
Eric hat das toll gemacht, letztes Mal. Ganz professionell.
Ja. Damit kann ich natürlich nicht dienen.
Wenn du das sagst, ich kann mich schon gar nicht mehr dran erinnern.
Es ist schon auf jeden Fall Episode vier. Ab fünf muss man dann uns mal Gedanken machen über so eine Liveshow, habe ich gehört, oder?
Das ist das der normale Ablauf, ja?
Also ich glaube aber Corona bedingt darf's auch ab erst ab der zehnten passieren.
Ja, dann mal gucken, wie lange wir durchhalten.
Also live im Sinne von "live senden" nicht, live vor Publikum?
Nee, nee, ich meine schon in Persona auf einer Bühne, damit dann alle...d
Okay.
Der der Größtenwahn greift auf jeden Fall um sich.
Na ja, das darfst du dann gerne organisieren.
Das, das werde ich auf jeden Fall machen.
Auch den ganzen Briefverkehr, mit den Gesundheitsämtern und so, darft du gerne.
Gut, aber neben mir -- da habe ich jetzt ganz galant eine Einleitung gemacht, ohne dass ihr's mitbekommen habt -- sind natürlich auch die Michi mit dabei.
Hallo, es geht schon los, hallo. Hallo, Alex.
Ja, wir sind, wir sind drauf, ich ich schneide den Kram, ich bestimme.Der Eric ist mit dabei.
Hallo, ich fühle mich ertappt.
Ja und wie in guter alter Tradition seit einer Folge haben wir auch einen Gast, nämlich den Ben Zimmer. Hallo.
Tag. Hallo.
Und ich bin auch noch mit dabei. Normalerweise macht das dann irgendjemand anders, aber dann stelle ich mich halt selber vor. Der Alex.
Mist. Haben wir geschlafen. Sorry. Ja der Alex ist auch da, falls ihr es nicht mitbekommen habt. Hallo Alex.
Hallo Eric. Gut. Hätten wir das geklärt. Dann kommen wir zum Feedback,aus der letzten Sendung, nämlich über den Podcast und da hatten wir in der Community tatsächlich etwas Feedback bekommen. Wir freuen uns ja immer, wenn fleißig kommentiert wird und diskutiert wird,diesmal ging's nicht um Lizenzen, sondern diesmal ging's tatsächlich um konkretes Feedback zum Player und da hat der advietwas Feedback gegeben. Und zwar geht's da im Konkreten um die Konfigurierbarkeit für die Shows, also beziehungsweise für die,und um das Theming bei den Shows oder related Episodes, ist es so, dass,da etwas UI noch fehlt, glaube ich, oder eine Möglichkeit, um auf jeden Fall die Related Episodes für einzelne Episoden festzulegen. Da werden wir wahrscheinlich in hoffentlich naher Zukunft nachlegen, sodass man,dann in der einzelnen Episode relativ Episode über den Publisher definieren kann, dass der Player respektiert beim Theming muss ich ihn leider enttäuschen, da wird's wahrscheinlich auf,Mittel bis langfristig keine Lösung geben, die ähnlich zu der Version vier sind. da hat er nämlich angemerkt, dass es relativ schwierig ist, tatsächlich ein Theme zu definieren,Das stimmt draußen, sind ganz schön viele Farbtokens, die man da definieren muss. Aber da gibt's,programmatisch ein paar Schwierigkeiten, nämlich,Zum einen braucht man relativ viel Logik, um das automatisch zu machen und zum anderen rennt man dann sehr schnell in Probleme mit der Barrierefreiheit.
Und deswegen darf ich nochmal fragen, wie es beim Fünfer-Player ist. Da hinterlegt man jetzt so viele Farben oder nur eine Farbe? Okay.
Genau. Na, man befindet sich ja immer im so einen Zwist, wenn man so ein generelles Theming anbieten möchte. Eigentlich möchte man ja irgendwie Design-Tokens für jeden Button angeben, sodass man, dass man möglichst viel Freiheit hat, umeinzustellen, dass der Playbutton jetzt eine andere Farbe hat als das Heading,das wird aber dann sehr schnell unübersichtlich, wenn jedes Element einen eigenen Konfigurator für 'nen Farbe und hat und so weiter,Deshalb gibt's da, lass mich lügen, zwölf(?) Design-Tokens, die man definieren kann. Vorher waren's zwei.
Mhh, ja
Aber die Idee ist eigentlich, dass die Themes irgendwann Sharebar sind, das heißt, dass man dann sich das Theme von jemand anderem anschauen kann, beziehungsweise übernehmen kann und das dann nur noch so an seine Bedürfnisse anpasst.
Letztendlich bei sowas ist halt immer man als Entwickler am liebsten, wenn man irgendwie ei Theme vorgeben und das nehmen dann alle,das ist irgendwie am einfachsten. und dann die Nutzer wollte im Idealfall alles anpassen können. Das heißt, äh,haben im Endeffekt irgendwie CSS reinwerfen. und man muss dann irgendwie den Mittelweg finden. Und der Mittelweg macht dann auf keinen Fall, also,egal welchen Weg man wählt es werden halt nie alle glücklich damit, der Viererplayer war zwar einfach zu benutzen, weil es eben noch zwei Farben waren, aber es gab einfach viele Wünsche, dass mehr anzupassenund jetzt kann man's mir anpassen und dann gibt's auch schon wieder eben die Beschwerden, dass es irgendwie zu aufwendig ist, das einzurichten. Nun ja,alles nicht so einfach.
Ja, schwer da einen Mittelgrund zu finden. Auf jeden Fall. Gut. So viel zum Feedback. Ich weiß nicht, hatten wir letztes Mal schon erwähnt, dass wir jetzt auch also dass Castro wieder funktioniert?
Nein ich glaube, in der letzten Episode, als sie aufgenommen wurde gegen Castro noch nicht, als sie veröffentlicht wurde, ging's schon, aber da war natürlich das Gesprächsmaterial in der Episode noch, dass es nicht geht, aber ja, also die,News ist: Castro geht jetzt. Das war ein Problem im Plus, also Publisher Plus wird der verwendet, um unseren zu,Proxyen, also Publisher Plus ist der Feed-Proxy, den ich gerade entwickle,unser Feed wird zwar vom Publisher produziert, aber von Plus ausgeliefert. Und der Server hat oder das DNS hat vorgegeben, IPv6 zu sprechen,ich habe da aber so ein Docker Setup laufenda irgendwo im Networking ging der IPv6 verloren. Und ich habe da ein bisschen drin rumgestochert und irgendwann mit den Schultern gezuckt und den ipv6 Eintrag erstmal aus dem DNS rausgenommen und seitdem geht's,Langfristig wäre es natürlich schön, wenn ich das irgendwie fixen kann und das es auch mit ipv6 funktioniert. Aber erstmal war es mir wichtiger, dass es überhaupt mit Castro geht oder überhaupt das DNSin sich konsistent ist. Das heißt, es ist derzeit alles IPv4, aber dafür geht's wieder.
Na schön. Da du ja letzte Woche die Aufnahmeleitung übernommen hattest. Was hast du denn daraus mitgenommen aus Episode drei?
Jo, also erstmal gut Ultraschall habt ihr, glaube ich, beide schon gesagt, ist irgendwie ganz einsteigerfreundlich, also mehr oder weniger überraschend Einsteiger freundlich, also.Mehr überraschend, weil es einfach irgendwie ein komplexes,Problem ist, dass da gelöst wird, wenig überraschend, weil wenn man Ralf irgendwie verfolgt und Konsorten, dann weiß man, dass die irgendwie seit Jahren da irgendwie drüber iterieren und wirklich viel Hirnschmalz reinstecken, um das irgendwie so einfach wie möglich zu halten.Das war eigentlich ganz gut. So ein paar Sachen sind mir aufgefallen,Spuren syncen, dass das überhaupt ein Thema ist. Also wir nehmen ja über jede Spur einzeln auf. Und,dass man die erstmal syncen muss oder so, dass quasi alle Turnspuren zeitlich übereinstimmen. Das ist irgendwie so ein Problem, was mir einfach nicht bewusst war, dass es existiert. Und bin sehr dankbar für -- weiß jetzt warum sich diese Begrüßung gibt am Anfang, weil,einfach alle in der kurzen Abständen. Das ist super,super zum syncen, also eigentlich begrüßt man sich gar nicht, sondern das ist noch so ein Hack um Tonspuren einfach syncen zu können.
Sollen wir eine Klappe einführen.
Ja oder sowas, ja. dann habe ich natürlich Shownotes und Kapitelmarken erstellt,der Kapitelmarken, ich verstehe, dass der, wenn Leute Kapitelmarken schon während der Aufnahme setzen, weil das habe ich nicht gemacht und tja, wenn man's nicht tut, dann kann man die eigentlich nur setzen, indem man's nochmal komplett durchhört.dabei auch schon geschrieben. Also wir haben zwar eine Sendungsvorbereitung, die da auch sehr hilfreich war, also so ein EtherPad, wo man schon so ein paar Links rauskopieren kann, aber dann fallen ja doch noch irgendwie Begriffe,und so weiter die da nicht drinstehen, die man irgendwie ganz gerne in den Shownotes haben möchte, aber letztendlich ja, schon uns anfertigen, schon eine sehr,anspruchsvolle, also auch zeitanspruchsvolle Geschichte, wenn man das irgendwie...
Du hast noch nicht Transkripte geschrieben.
Ich bin jetzt mit Transkripten dran und ich möchte mich jetzt eigentlich ganz kurz fassen, damit die Sendung auch nicht so lange wird.also Shownotes aus verschiedenen Aspekten. zum einen überhaupt, die überhaupt festzuhalten, dann die Metafrage des Formats, also häufig bei uns sind's ja jetzt auch mehr oder weniger Linklisten, mit Überschriften dazwischen, aber dann,will man da eigentlich auch Themen festhalten und dann stellt sich so die Frage, wie tief schichtet man das, was schreibt man jetzt die Shownotes, wenn man jetzt vor allem auch, wie wir Transkripte hat, wo man eigentlich auch drin suchen kannLetztendlich habe ich ihn jetzt an die Formate gehalten, die wir vorher hatten, also einfach Linklisten mit Überschriften dazwischen. Ja, aber,"schön" in Anführungszeichen, das auch mal gemacht zu haben, aber schon die Erfahrung gemacht, hui, ganz schöner Aufwand, also von vorn bis hinten. Wobei ganz hinten angekommen bin ich ja natürlich noch nicht. Ich habe ja das jetzt auch gemacht bis zum Publish,Knopf und da ist noch Auphonic dazwischen. Und da bin ich den Schritt gegangen, habe gesagt, okay, ich nehme einfach die Produktion von der,Sendung davor, dupliziere die und ändere dann meine Metadaten.Es hat auch super geklappt, nur dass ich das wichtigste, Metadatum vergessen habe zu ändern, nämlich den Dateinamen. So dassAuphonic einfach gesagt hat ich kenne das zwar schon, aber ich überschreibe dir da einfach mal die Datei im Produktivsystem, ja, da,Wurde dann einfach mal die vorhergebende Episode mit der Neu-Episode überschrieben.Ja, man musste ich etwas rudern, um einfach mal zu ... tatsächlich, da wir im Zwei-Wochen-Rhythmus veröffentlichen,war bei Auphonic natürlich noch die alte Datei hinterlegt, aber das war dann trotzdem schon so ein bisschen ein Rudern okay, jetzt schnell runterladen und wieder manuell die Datei hochladen, das irgendwie Dateien, die ausgeliefert werden, nicht kaputt sindja, das war so ein bisschen so, hm, das System hätte mich da irgendwie mal warnen können oder keine Ahnung.
Wünschst du dir einen Konfliktmanager.
Oh ja, ein Konfliktmanager für Auphonic.Es sieht so aus, als würdest du eine Datei, die schon produziert wurde, überschreiben wollen. Bist du dir sicher? So ist in die Richtung. Ja, nee, aber sonst ging das glaube ich alles ganz gut.
Cool. Sehr schön. Michi ist auch noch was aufgefallen, dass die los werden möchte.
Mir ist noch eine Sache aufgefallen und ich glaube, die ist mir kurz danach aufgefallen, nachdem wir auf Stopp letztes Mal gedrückt haben, nämlich,Alex, der wirklich gute Dinge twittert hat, einfach nur 270 Follower und ich wollte sagen, @Zusatzstoff soll man mal auf Twitter folgen. Das habe ich mir seit letztem Mal aufgeschrieben, ich ich kann's nicht verstehen.
Wenn ich, wenn ich in unsere Statistiken so reingucke, habe ich jetzt nicht wieder Hoffnung, dass das so viel mehr werden. Wahrscheinlich ist da schon eine sehr große Schnittmenge.
Zwohundertsiebzig statt, sondern zwohundertneunundsechzig. Das fände ich schön.
Drei entfollowed.
Oh nein. Nee, das wollte ich nur sagen. Auch also ich ja, ich denke, man sollte dir auf Twitter folgen.
Gibt viel Developer Content auf jeden Fall, muss man ertragen können.
Like, subscribe and Ring the Bell.
Ben hat's gleich ausgeführt, super.
Sind das jetzt schon mal zweihunderteinundsiebzig.
Ja!Gut. Was haben wir denn verändert verbessert? Im Vergleich zur letzten Folge, also innerhalb von zwei Wochen.
Man kann jetzt Transkripte löschen. Das heißt, okay, ich glaube, deployed habe ich noch nicht, aber der, der commit ist zumindest da, in derPublisher Beta, ja Michi hat ja angemeckert, dass man,falsche Transkripte zwar hochladen kann, aber dann nicht löschen kann. Weil wenn man noch das korrekte nicht mehr hat, ja, das geht jetzt. Es gibt jetzt einen Löschenbutton für Transkripte.Gerne gerne.
Auch als Pullrequest übrigens in die Beta ist noch die API für Episoden und Kontributors, da stehst du übrigens als Reviewer dran. Eric, das wäre schön, wenn ich da Feedback kriegen würde und da wir nicht so oft miteinander reden tatsächlich, nutze gleich mal die OnAir-Zeit da um dir daweil irgendwie einen ein Zugeständnis rauszupressen.
Zehn Minuten, bevor wir das hier gestartet haben, habe ich darunter kommentiert.
Ah Mist. Ja, da habe ich,Glück gehabt. Gut, ja, Der Webplayer hat auch ein bisschen Updateserfahren, da gab's oder da gibt's immer noch ein Problem mit den default Konfigurationen, wenn man da die Clients konfigurieren möchte, kann man,ändern und speichern, aber das resettet sich dannDas habe ich kurz gefixt. Dann habe ich gesehen, dass alles dabei kaputt geht. das war auch sehr schön, da hat Claudia relativ schnell den Alarmmodus in in der Community getriggert. dann habe ich den Fix wieder zurückgerollt,Ja, gerade bei so Multisite Sachen und irgendwo was in die WordPress options speichern und persistieren, das ist wirklich sehr viel,Schmerz. Na ja. Ich weiß nicht, noch nicht so richtig, wie ich das lösen soll, ob's ein wirkliches Problem ist oder ob man sich da nicht einfach eine neue Konfiguration für den Webplayer erstellt und daran dann speichert,vielleicht sogar die sauberere Lösung,gut. Ach ja und der Webplayer wird der Fünfer wird auch etwas barrierefreier. Da bin ich gerade,am Arbeiten. Und zwar gibt's da eine Anfrage von einer Uni, die den gerne verwenden möchte und da ist es ja auch sehr wichtig, dass der für möglichst eine breite Nutzerschaft zugänglich ist.Und da bin ich dabei, Feedback von tatsächlich so einem Audit einzuarbeiten und das sollte auch hoffentlich bald durch sein und sollte dann,deutlich besser verwendbar sein.
Sehr cool, darf ich, Eric, es ist okay, wenn ich eine Frage zu Alex stelle. Nee, ähm, was hat da noch gefehlt? -- wegen den Transkripten -- Ähm, was hat er noch gefehlt an Barrierefreiheit.
also der Vierer, da habe ich sehr viel Arbeit reingestecktin dieses Thema und habe auch mich sehr viel mit der Accessability da ausge- oder beziehungsweise mich da eingelesen. Da ist es hauptsächlich so, dass man auch bestimmte Menüs hat, die man so als normaler Nutzer nicht sieht, die dann einfachals quasi alias Hidden damit eingebaut sind,Also zum Beispiel ist es möglich über die durch die Kapitel mit der Tastatur zu gehen, das wäre mit der normalen Visualisierung sehr schwer möglich und dann auch solche wirklichso wo man davor stehen sagt, ja klar, macht überhaupt gar keinen Sinn, der Inputregler oder der, der Schieberegler im Player, ist in Millisekunden eingestellt. Und wenn man jetzt das über die Keyboard-Controls kann man ja nicht irgendwie so in zweitausend oder,zwanzigtausend Millisekunden Steps da hin und herhovern. Das heißt, da hätte, wenn man das wirklich jemand verwendet hat, in Millisekunden die Abspielzeit enden müssen, also. Ja,da, so die Ecke, also auch wirklich so Sachen, wo man auch, glaube ich, mit gesundem Menschenverstand hätte, draufkommen können. Ja.
A propos Transkripte, wenn ich mal dazwischen grätschen darf, fällt mir nur gerade ein: Ben. Ihr hattet doch mal so einen TranskriptEditor, Dingsi geschrieben, schon vor Jahren. Gibt's das noch? Ist das irgendwie verfügbar oder ist das irgendwo unter Podigee?
Haben wie nie veröffentlicht, weil wir den auch nur intern einsetzen und der auch nicht, ja, nicht wirklich für externe Zwecke anwendbar ist, weil wir da halt noch so ein paar Sachen, die wir halt nur intern nutzen, auch mit editieren lassen.
Okay, also ist weiterhin nur ein internes Projekt.Okay, schade, sonst hätte ich's ja vielleicht doch mal verwenden können, jetzt um die Episode zu transkribieren.
Wir haben da auch ein internes Tool. Das möchte aber Eric wahrscheinlich nicht verwenden, sondernNee, nee, dann kommt schon Browser hoch und dann kannst du dann da drin herumtippseln. Ja.
Ja, ich schaue mir das mal an.
Das hat genau den gleichen Zustand wie euer Tool. Das ist super. Das ist auch noch nicht so an die Entnutzer weitergebbar.Gut, und Michi hat auch noch was verändert/verbessert.
Ach so, ja ähm,ich habe auch dazu geschrieben, es vielleicht für jetzt um Podlove, Endnutzerinnen, nicht so ganz so interessant, aber ich war ganz begeistert. Ich mache nämlich, ich sitze an der Podlove.org Webseite oder eigentlich daran,diese ganzen Webseiten und subdomains die es da gibt, irgendwie mal zusammenzubringen und schreibe das gerade neu mit Gatsbyund es war ziemlich cool, Eric hatte mir dann einen Markdown Export von WordPress gegeben,und jetzt kann ich tatsächlich diese Markdowns einlesen und kriege sie als GraphQL zur Verfügung gestellt. Es ist also mir gefällt's Gatsby bisher. Sehr, sehr, sehr.
Da war noch ein Schritt dazwischen, tatsächlich exportiert man diesen normalen WordPress Export, was so ein XML Blob ist und dann gibt's einen Node-Tool, was da drüber rutscht und da eben Markdown Dateien draus macht.
Hm. Okay.
Also es wurde in drei Formate konvertiert, bis man dann das dann endlich in Gatsby importieren konnte.
Ja, aber jetzt, es ist GraphQL und jetzt ist es ziemlich cool. ja, freue ich mich aufs Weiterarbeiten dadrin.
Das wäre dann, glaube ich, der Routineblock. Dann kommen wir zum eigentlichen Thema dieser Sendung, logischerweise nach Publisher und Webplayer, natürlich der Subscribe Button und deshalb haben wir uns den lieben Ben eingeladen,den wir noch gar nicht vorgestellt hatten, aber ich wollte mir das aufheben, um dann die, die bridge zu schaffen, um richtig in das Podlove Subscribe Button Thema einzusteigen.Ben.Was was ich zum Beispiel über dich weiß, also beziehungsweise man sieht sich ja ab und zu auf den Subscribe Konferenzen, aber ansonsten haben wir ja relativ wenig miteinander zu tun,Stell dich doch am besten mal selber vor.
Ja,Ich bin Ben. Bin aktuell CTO bei Podigee. Nem deutschen Podcast-Hoster,und dadurch auch seit ja, so 2013 in der deutschen Podcastlandschaft so ein bisschen unterwegs und da halt auch am Anfang,vor allem relativ viel mit mit Tim und auch mit dem Podlove Projekt Berührung gehabt,und ja, daraus entwachsen ist dann irgendwann der Podlove Subscribe Button. Ansonsten, ich,Besonderheit. Ich ich wohne aktuell in New York. Es hat tatsächlich nichts mit Arbeit zu tun, sondern damit, dass meine Frau hier an der Uni, als Virologin arbeitet.Und ja, an sich, ich bin Softwareentwickler, eigentlich nicht von Ausbildung, ich bin eigentlich auch Biologe, aber.Nochmal ganz kurz warten, muss man ganz kurz warten, bis die Klingel aufhört.
Das kein Problem ist, kann Alex dann schneiden.
Das schneide ich alles weg, kein Problem, ja. Merkt niemand.
Ähm,Ja, von der Ausbildung hier bin ich eigentlich Biologe, bin dann aber irgendwann bin ich da rausgekommen und in die Softwareentwicklung gewechselt, habe ein paar Jahre für einen CMS-Hersteller in Berlin gearbeitet,und haben dann quasi da mit einem Arbeitskollegen dann als eigentlich erstmal ans Nebenprojekt dann Podigee gegründet und das ja betreiben wir jetzt seit,Oh, knapp zweieinhalb Jahren hauptberuflich.und ja, mittlerweile fast zwanzig Mitarbeiter. Also wir sind insgesamt fast zwanzig Leute. und suchen tatsächlich im Moment immer noch mehr.
Ist vielleicht keine schlechte Plattform, hier tatsächlich die Hörerschaft
Der grobe Abriss.
Schönes Office in Berlin.
Auch das, ja, im Moment noch tatsächlich für die zwanzig Leute ein bisschen klein, aber mit der ganzen Home-Office-Pandemie-Geschichte reicht's auf jeden Fall noch.ja, also wir suchen im Moment an an allen Ecken und Enden im Support und vor allen Dingen aber in der Entwicklung hauptsächlich Backend. Devops tatsächlich auch.
Was braucht ihr im Backend?
Backend hauptsächlich Ruby, Ruby on Rails ist die Hauptapp. Ansonsten haben wir aber viel drum rum an an verschiedenen Sachen. Wobei jetzt so,Also wenn du jetzt die letzten zehn Jahre große Python-Webseiten gebaut hast, dann wirst du wahrscheinlich mit so einem Ruby Backend auch irgendwie zurechtkommen und daher ist das jetzt erstmal nicht so wichtig, dass die Programmiersprache stimmt, sondern,ja, die Lernbereitschaft und sich auch was Neues einzulassen.
Ja, muss ja auch Spaß machen, den Bewerber:innen.
Vielleicht mein neues, neues Lernen macht ja oft auch Spaß.
Ich glaube Ruby hat noch eine ziemlich breite Fankommunity auf jeden Fall. So.
Ich bin gerade auf der Teamseite. Ihr habt ja sehr coole Avatare, nenne ich es mal. So Podcast Cover Slash Avatare auf der Teamseite.
Ja, da hat sich Ben wieder muten müssen. Ich finde das sehr authentisch, um ehrlich zu sein. Du kannst gerne das Mikro offen lassen.
Vor allen Dingen, das Witzige ist, es war den ganzen Tag ruhig,sobald ich hier irgendwie das Mikrofon aufmache, ist hier die Hölle los, das war gestern auch schon. Ich habe in der Regel ist es so, dass mein Morgen, dadurch, dass ich ja immer nur so, also Zeitunterschied sind sechs Stunden,das heißt ich habe mit den Leuten in Berlin immer nur so den halben Tag,der sich überschneidet. Das heißt, mein morgen besteht meist daraus, dass ich mit irgendwelchen Leuten telefoniere. Und ist wirklich gestern,jedes Mal, wenn ich dann den Call gestartet habe, ging halt draußen irgendwie die Hölle los.Einfach hervorragend.
Sehr schön. Gut, ja und wir haben dich ja eingeladen, weil du ja bei den Anfängen des Subscribe Buttons mitgemacht hast,oder dabei warst. Weil, wir versuchen ja immer noch so ein bisschen Archäologie zu betreiben und laden uns dann hoffentlich die Leute ein, die Zeitzeugen sind.Und vielleicht wäre es ganz cool, wenn du uns mal erzählen könntest, wie es überhaupt zu der Idee vom Subscribe Button kam.
Ich hoffe, ich kriege das noch halbwegs richtig zusammen. Ich sehe, irgendjemand hat hier noch ein Zitat von Tim.
Ja, ja, ich hatte, ich hatte dann mal Tim gefragt und der hatte mir nur das gesagt.
Also ich ich weiß, dass es auf einer Republika war. Ich musste aber tatsächlich ins Repo gucken, wann der erste Comit war, um zu gucken, welches Jahr. Da habe ich in letzter Zeit öfter Probleme mit irgendwas in Jahren einzuordnen. Es war tatsächlich 2014,und damals gab's auf der Republika ein Sendezentrum. Ich glaube, es war auch die die Geburt des Sendegates, wenn ich mich richtig erinnere.
Hm, das Sendegate geht, wurde auf einer Republika geboren, ja.
Also zumindest der Begriff. Ich glaube, das Forum kam dann irgendwie ein Jahr später, aber der Begriff Sendegate kam irgendwie dann da.und ja, wie das jetzt konkret war, ich glaube, Tim hatte irgendwie mitbekommen, dass man durch eine simple URL,quasi auf einem auf dem Telefon oder auf iOS und einem Android-Gerät, durch eine simple URL, mit einem bestimmten Schema davor, also normal ist ja HTTP:// und ich glaube früher war's noch iTunes, heute Apple Podcast, war das,pcast:// und das damit, wenn man einen Browser auf so eine URL geklickt hat und dann Feed hinten mit dranhängen, dann geht die passende App auf und die App bietet einem an, den Feed zu abonnieren,und dann haben wir da irgendwie zusammengesessen und haben dadrüber gesprochen und so, ja, eigentlich könnte man ja automatisch irgendwie erkennen, auf welchem Gerät diese Webseite gerade aufgemacht ist und dann gibt's ja pro Gerät pro Ökosystem,damals noch relativ kurze Liste an an Podcast Apps. Und die meisten davon hatten tatsächlich zu dem Zeitpunkt auch schon die Unterstützung für diese speziellen URLs,und ja, dann habe ich, ich glaube auf der Republica selber im Sendezentrum noch angefangen, mir so ein bisschen mal so einen proof-of-concept zusammenzuhacken. Und das hat ganz gut funktioniert anscheinend,Ja und der erste Commit war tatsächlich einen Tag nach der nach der Republika, habe ich nachgeguckt.
War ein produktiver Tag dann, ne.
Ja, anscheinend, ja. Oder es war ein sehr einfaches Projekt. Also es war, ist tatsächlich der, der Code an sich,ist auch eigentlich gar nicht so kompliziert. Der komplizierte Teil kam eigentlich erst danach, weil wir Tim und ich, im Endeffekt,dann dazu übergehen mussten, eigentlich sämtliche Hersteller von diesen Apps anzuschreiben,und zu sagen, oh hier, ihr habt das zwar drin, aber ihr macht da noch was falsch, oder ihr habt's noch nicht drin, wollt ihr das vielleicht einbauen? Und das hat, ich weiß gar nicht, wie lange das gedauert hat und wie viele E-Mails wir da hin und her geschrieben haben,und das war eigentlich so die Hauptarbeit, der der Code war, ja, glaube ich, relativ fix zusammengehackt.
In CoffeeScript.
Was von Anfang an CoffeeScript oder hast du das erst anders implementiert.
Bin mir relativ sicher, dass es wahrscheinlich von Anfang an CoffeeScript war, weil es kommt tatsächlich auch so ein bisschen aus der Ruby, beziehungsweise Ruby on Rails Ecke, weil die,ja so Anfang der 2010er haben die quasi CoffeeScript als default in dem Framework gehabt und wenn man aus der Ruby Ecke kommt, ist CoffeeScript halt extrem einfach zu lernen und,ja, hat halt für die, dadurch, dass ich halt zu dem Zeitpunkt auch eigentlich exklusiv Rails und mit CoffeeScript Frontends gemacht habe.ja, war's für mich halt einfach. Und damals war halt JavaScript echt noch richtig dolle schmerzhaft,Ja, ja. Es ist, ist nur anders schmerzhaft heute, habe ich das Gefühl. Also für mich ist tatsächlich CoffeeScriptzumindest in meinem Kopf und für mein mein Hands-On-Erfahrung ist CoffeeScript für mich so ein bisschen der Vorgänger von TypeScript. Was so das Tooling außen rum angeht,Also wenn ich ein JavaScript, wenn ich da irgendein Scheiß programmiert habe, dann nimmt der Browser das erst mal an und hinten kommt wahrscheinlich Mist raus, bei CoffeeScript war's schon so, wenn ich da irgendwie imCode oder in der Syntax, dann habe ich zumindest schon mal einen anständigen Fehler gehabt, bevor ich das Ding im Browser überhaupt aufmachen muss,bei TypeScript ähnliches Prinzip. Und das war das eigentlich, was es damals so charmant für für mich, beziehungsweise uns auch in der Entwicklung gemacht hat.
Du sprichst in der Vergangenheit, gibt's CoffeeScript nicht mehr, ich bin da nicht so auf dem Stand.
Doch CoffeeScript gibt's an sich noch. ist aber mittlerweile, glaube ich, durch die ganze Bewegung, die sich in der JavaScript und und besonders TypeScript Ecke getan hat, so ein bisschen in den Hintergrund gerückt, auch in der Rails Welt.
Aber hat auf jeden Fall die Ära der Pre-Prozessoren eingeleitet, würde ich mal so sagen.
Ja, zusammen mit SASS wahrscheinlich, ja. Ja, HAMl wir nutzen wir tatsächlich heute auch immer noch.
Also ich weiß, es gab irgendwann so eine.
Podigee ist 100% HAML.
Okay.Komplett durchgeHAMLt.Auch HAML gibt's noch. Das wusste ich nicht.
Aber auch da tatsächlich, ähnliche Gründe dahinter, weil wenn ich nämlich in HAML, vielleicht für die, die es nicht kennen, ist ein Pre-Prozessor für HTML,Also so, du hast im Prinzip eine Syntax, mit der aus der hinterher HTML entsteht. Und auch da, ich kann da zum Beispiel nicht vergessen, einen tag zu schließen,weil das Ding das automatisch für mich macht und wenn ich irgendwo Mist schreibe, kriege ich halt einen Fehler vom Transpiler. Das ist halt so eine Sache, die,die hilft an ganz vielen Stellen. Mal ganz davon abgesehen, dass es kürzer zu tippen ist.
Ich dachte, Pug wäre dazu tatsächlich eher so, Ruby-esque, wenn man da das machen würde. Damit ist übrigens sind die Templates des des Players geschrieben in Pug,Ich wollte es mal ausprobieren. Hat auch für eher viel Verwirrung gesorgt als alles andere. Aber dadurch, dass man halt das alles mit Webpack am Ende zusammenschnürt. Das ist halt auch egal, mit was man das macht.
Im Endeffekt, ja.
Gut. Und dann ging's 2014 gleich weiter da wurde der vorgestellt, der Subscribe Button, auch offiziell.
Genau. Das sieht man auch ganz gut, das war anscheinend im Dezember, dass es tatsächlich irgendwie trotzdem,die Republika ist meistens Anfang Mai, dass es dann trotzdem irgendwie ein halbes Jahr gedauert hat, von dieser ersten Idee bis zu einem was, was wir uns getraut getraut haben zu releasen. Aber das, wie gesagt, das hing hauptsächlich daran,dass man erstmal genug Clients finden musste, die dann dieses diese Geschichte auch unterstützt und vor allen Dingen anständig unterstützt haben, sodass jetzt auch konsistent benutzbar war.
War das dann schon mit Button in verschiedenen Varianten, so mit Bild ohne Bild,Button in verschiedenen Größen oder kam das erst später, weil ich kann mich erinnern, dass es da auch sehr viel die Design-Gespräche gab. Wie viele Varianten man da nun genau anbieten möchte und,Aber ein Modal war es auf jeden Fall schon immer, ne?
Wenn ich mir den Blog angucke, dann war's anscheinend schon mit. Es sah, glaube ich, noch nicht ganz so hübsch aus wie heute,das kam dann erst später. Also das ist Grunddesign mit den verschiedenen genau Button-Typen, das gab's von Anfang an,aber auch da ist natürlich ein bisschen Arbeit reingeflossen und vor allen Dingen dieses,,dass der Button eigentlich ein iFrame ist, aber trotzdem trotzdem ein Pop-Up auf der Seite aufmachen muss. Das war tatsächlich so die größte technische Herausforderung,an der anderen Sache.
Ja. Das ist auf jeden Fall nicht einfach. Und 2016 ging's dann weiter mit dem Redesign. Ich glaube, dann kam Michi ins Spiel, ne?
Ja genau, ich hatte ja, ich glaube, ich habe auf dem Kongress zu fünfzehn dann das erste Mal mit Tim gesprochenund der hatte irgendwie auch gesagt, es gibt irgendwie jetzt so für jemanden, der so wie ich irgendwie UX Design, aber auch ein bis, also und,bisschen coded, ein bisschen Design macht, gäbe es so den Player als Baustelle und den Button. Und ich habe dann,ich war im Februar März, April in Fuerteventura und da hatte ich dann angefangen,des Redesign zu machen, weil es war irgendwie Tim ein bisschen zu3D mäßig, der wollte das alles ein bisschen flacher und mehr konfigurierbarIch habe jetzt gerade geguckt. Ich habe damals alles irgendwie auf CodePen gestellt. Ich sehe aber genau, im März habe ich angefangen. Und wann wurde dann, dann hatte ich echt einige Entwürfe und Iterationen durchgemacht mitTim, weil wir wollten irgendwie Variationen: mit Cover, ohne Cover, in drei verschiedenen Größen, mit Outlines, ohne Outlines, gefüllt,überhaupt nur eine Textvariante, also es sollte alles konfigurierbar sein, dazu soll man sich auch noch eine Farbe aussuchen, von der dann abgeleitet, jeweils die Textfarbe in heller oder dunkler natürlich, weil,auf weiß, wenn man dunkel schreiben auf schwarz hell automatisch rausgerechnet wird. Und genau, dann hat es so viele Design-Iterationen gebraucht, um dann im Mai, hast du gesagt, ne, ja, zwei Monate circa,zwei Monate Fuerteventura. Nach dem surfen.
Genau zur genau zur Republika 2016. Ja, die war von zweiten bis vierten, fünften.
Ach super, das hat ja gut gepasst,Genau und ich hatte das Redesign, irgendwie, ich hatte ja da fast eigentlich nur CSS geschrieben und dann ein bisschen,CoffeeScript um diese Farben mir damals auszurechnen und ansonsten dann aber auch viel mit Ben zusammengearbeitet, der ja dann wieder das WordPress Plugin daraus schreiben musste oder,das irgendwie daraus erstellen musste, wie auch immer. Du hast es auf jeden Fall abge.
Ja, da hatte ich zum Glück nichts mit zu tun.
Wir suchen immer noch die Person, falls du das hörst.
Das WordPress Plugin da.
Wer macht das?
Das WordPress Plugin, glaube ich, noch Alex gemacht. Damals, also nicht du, Alex, sondern der andere Alex.
Der Chemiker, ja, ich glaube auch.
Also ich hatte auf jeden Fall nichts mehr zu tun, weil da habe ich nämlich.
Dann hast du mir nur beim Release geholfen. Ich weiß es nicht mehr.
Ja, ich ich glaube, wir wir haben tatsächlich noch so ein bisschen an dem,Weil wenn man den Button dann auf hat, dann wechselt man ja durch diese einzelnen Schritte durch und ich glaube, da haben wir noch so ein bisschen Optimierung gemacht, dass das nicht mehr so hakelig war und ein bisschen besser ineinander überglitt. Und so.
Das kann gut sein.Genau. Und jetzt, ja, ich kann jetzt nicht sagen, dann sah er so aus, wie er jetzt aussieht, weil gerade existiert er ja in zwei verschiedenen Varianten so ein bisschen. Aber in dieser, diese bekannte, flache Variante, die ist dann damals entstanden im Mai.
Kam dann schon gleichzeitig die Webseite mit dem Konfigurator oder war das nochmal einen Schritt danach?
Das war ein Schritt danach. Genau, ich sehe hier auch,Dezember, genau, weil wir haben dann auch gemerkt, dass das irgendwiedurch diese ganzen Optionen, also den Button, ich erkläre es vielleicht nochmal genau, den Button konnte man wirklich von einem kleinen Quadrat nur mit einem Icon bis zu einem großen,Button, der gefüllt war mit Cover nehmen und da gab's dann im Endeffekt jeweils,was ist das denn dann? Dreimal dreimal drei. Fakultät, ganz viele Möglichkeiten auf jeden Fall. Da Dinge einzustellen und dafür hatten wir dann,27? Oder das. und dafür hatten wir dann eine Webseite gebaut, die eben diesen da kann man es dann,Wie heißt das denn auf Deutsch? WYSIWYG. In so einem Editor auswählen und zusammen.
Man kann sich's zusammenklicken. Im Übrigen reden wir von.
Zusammenklicken, sieht direkt, wie es aussieht.
Reden wir von subscribe-button.podlove.org. Kann man ja mal erwähnen, die URL.
Jor. Auch immer noch sehr schick. Also hat sich auf jeden Fall über die Zeit gut gehalt.
Also subscribe-button.podlove.org.Nicht zu wechseln mit subscribe.podlove.org.
Mhm. Genau, deswegen fällt mir die auch nie ein, die Adresse. Genau.
Tja da habe ich mir die bessere Domain genommen. Wobei ich, glaube ich, später kam, mit subscribe.podlove.org
Du hast es gemacht auch noch.
Ja auf subscribe.podlove.org, da kann man sein Feed reinwerfen und bekommt auch letztendlich einen Button generiert. Für sein Feed. Ja, aber die Seite, wovon wir jetzt eigentlich reden, ist subscribe-button.podlove.org.
Hm, Ben, ihr nutzt das ja auch bei Podigee, den Subscribe Button, ne? Habt ihr da irgendwie Statistiken, wie da so das Nutzerverhalten ist, weil wir haben ja nix.
Also dadurch, dass wir, dass der Button halt keinerlei Tracking erlaubt und wir da auch tatsächlich was was Tracking sowohl im Button, als auch in unserem Player angeht, extrem sparsam sind, gibt's da tatsächlich aktuellkeine Zahlen zu. Also ich kann dir grob sagen, auf wie vielen Podcast es ungefähr eingesetzt wird, aber jetzt konkrete Zahlen, wie oft das Ding dann auch tatsächlich geklickt wird,kann ich jetzt nicht sagen, aber es ist auf jeden Fall,erfreut er sich immer noch großer Beliebtheit bei den Podcastern, auch sowohl bei den kleineren, als auch bei den bei den größeren Unternehmen,weil es für die halt, ja, relativ einfach einbindbar ist, weil wir, bei uns gibt's auch so einen Mini-Konfigurator dafür, ähnlich wie das subscribe-button.podlove.org und dann kannst du dir unten halt so einen embedcode rauskopieren,und ja, also bei den meisten ist es sogar so, dass die den nicht groß anpassen, beziehungsweise haben wir den,den Knopf, der dieses Pop-Up aufmacht, den gibt's in unserem Player auch nochmal.
Ja, den gibt's ja mittlerweile auch bei uns im Player.
Schon wieder in einer neuen Optik.
Ja, schon in genau, das ist jetzt dann die, ist das jetzt die zweite oder die dritte Variante, Michi?
Das ist dann die dritte Varian.
Genau. Weil der, das war ja auch eine Anforderung für den 5er Player und da ist die,also aus der alten Codebasis von dem CoffeScript habe ich vor allen Dingen das mit der die Client Logik rausgenommen, was ja eigentlich auch so das Grundlegende ist, also welche Clients haben welches URL Schema und bieten welche Plattformen an.
Wie gesagt, das war halt die meiste Arbeit. Diese Datei zusammenzustellen und aktuell zu halten, das war, ja.
Deshalb, also das gibt's jetzt auch als eigenes Package, da das, glaube ich, echt nützlich wäre, das an einer zentralen Stelle zu halten. Ich habe jetzt, also ich hatte vorher geschaut, ob ich irgendwie das,finde, ob irgendjemand sich schon mal die Mühe gemacht hat, das zusammenzustellen. Ich hab's einfach nicht gefunden, alsofür die ganzen unterschiedlichen Plattformen, die er jetzt noch mit reinkommen, die jetzt, also ich meine, der aktuelle Trend geht ja eigentlich weg von diesen Custom URL Schema, eher hin zu tatsächlichen Webseiten, die dann einfach von den Apps abgegriffen werdenoder dann weiterleiten auf die einzelnen Apps.Leider weg von den Feeds, was auch schade ist. Das heißt, dass der Feed einfach mitgegeben werden kann, sondern da will man dann entweder im besten Fall noch die iTunes ID,oder aber eine spezielle ID, die dann für die Plattform eindeutig ist.
Mhm, ich glaube bei PocketCast ist das so, die brauchen eine PocketCast ID, aber sind auch nicht die einzigen.
Bei Castro mittlerweile auch.
Ja, es geht tatsächlich beides. Hier wird bei PocketCast, das ist so ein super spezieller Fall, der ist eigentlich schon seit Anfang an, super speziell. Du kannst die Feed-URL mit hinten ranhängen. Die Seite funktioniert aber nur,wenn die den Feed schon mal gesehen haben.
Okay.
Die ihr eigenes Backend haben. Und das heißt, wenn du da mit einem neuen Feed ankommen sollst, sagen sie, pff, ja, habe ich schon nie gesehen, kann ich nichts mit anfangen.Da gibt's, glaube ich, auch ungefähr 37 issues im subscribe button repository, die immer wieder mit der gleichen Antwort geschlossen werden.
Muss es ja auch geben, solche Dauerbrenner.
Genau und die Technologie ist jetzt in, also,wir haben ja, oder ich habe ja angefangen, den als ich den Player gebaut habe, das alles in das Podlove-UI Monorepo zu überführen, da da ja auch bestimmte,also da zum einen, der Subscribe Button im Player verwendet werden sollte, als auch der Subscribe-Button eigenständig, laufen sollte,und das neue Design istangelehnt an den Webplayer fünf auf jeden Fall. Also es gibt ja die... der aktuelle Zustand davon ist, dass es,dieses Modal gibt, aber der Trigger dazu, der tatsächlich das Modal öffnet, der existiert noch nicht und auch noch nicht die Integration mit dem WordPress Plugin. Das sind noch so ein paar offene Baustellen, die wir haben,wo wir einfach noch keine Zeit gefunden haben, das tatsächlich umzusetzen,Es ist ja auch so, dass jetzt zum Beispiel die neueren Clients wie Spotify zum also mit behandelt werden. Wie macht ihr das eigentlich bei Podigee mit Spotify,und dem Subscribe Button?
Aktuell,im Subscribe Button selber gar nicht. Wir blenden die direkt im Player mit ein. Also das unten nochmal eine extra Leiste, da ist zuerst der Subscribe Button und dann gibt's halt je nachdem, weil du da ja natürlich auch die URLs zu den,zu Spotify zu Deezer oder Amazon direkt brauchst. Das heißt, die musst du bei uns im Backend erstmal eintragen. Und wenn du die eingetragen hast, dann tauchen die diese Icons automatisch im Player auch mit auf. Aber im Subscribe Button gibt's da tatsächlich nichts für.
Genau, also das kann jetzt auf jeden Fall die library,und auch die Liste des Subscribe Buttons braucht man natürlich die notwendige Konfiguration. Und da suchen wir auf jeden Fall noch jemanden, der sich um,zum einen, die WordPress Integration kümmert. Also falls sich jetzt hier jemand berufen fühlt unddie ganze neue VueJS Technologie ausprobieren möchte, die absolut super spitze ist. Der ... genau, sollte sich gemüssigt fühlen, sich mal bei uns zu melden,Es gibt aber noch so ein paar Problemchen,beziehungsweise, wo uns der Weg noch nicht so richtig klar ist, weil jetzt ist es ja zum Beispiel so, dass man, man hat einen, der Trigger für den Button, ist ja,für den Subscribe Button ist, wie es der Name sagt, ein Button, der irgendwo eingebunden wird. Aber ich glaube, die Idee ist, dass wir uns langfristig so ein bisschen von dieser direkten Verbindung lösen wollen,Das heißt, dass es möglich sein sollte, auch von, weil sie nicht übern Link, Inline, wie auch immer dann, die Möglichkeit zu schaffen, dass sich das öffnet. Und da glaube ich.
Es ist eigentlich ein Modal eher.
Also über den Link triggern geht, glaube ich, schon, oder? Da gab's schon immer so ein API.
Der alte Button unterstützt tatsächlich relativ viele von diesen Sachen, die zum Beispiel auch das ... rein theoretisch unterstützt das Ding auch diese Plattform links, weil wir das für iTunes irgendwann mal eingebaut haben,Ne, da kannst du auch, wenn du deine iTunes-ID mit rein gibst, dann kriegst du da auch den direkten Link ins Verzeichnis und nicht über diese speziell URL. Ähm, aber es muss halt für jedes für die Plattform quasi einzeln gehändelt werden,und auch für dieses, was du jetzt gerade beschrieben hast, dass du einfach mit einem Link auf eine Seite gehst und dann das Teil aufploppt, das geht tatsächlich auch mit dem alten Button. Das hatten wir irgendwann später mal nachgerüstet,glaube, das war sogar auf,Kundenanfrage bei Podigee hin. Weil die das irgendwie, ja stimmt, die hatten so ein ganz wildes Setup, die haben unseren Webplayer, als, embed benutzt, als Web embed, aber in ihrer Native App,und wollten da draus dann mit dem Subscribe Button im Webplayer in einem WebView in ihrer Native App dieses Pop-up aufmachen,und das ging aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen natürlich nicht. Und deswegen führt er dann bei denen quasi auf eine extra Webseite nochmal, wo dann sofort, wenn man da drauf geht, das Pop-Up aufgeht.
Ach stimmt, so Anfragen gab's auch mit Popup bitte sofort aufmachen, wenn man auf eine Webseite kommt.
Also es geht tatsächlich, wenn der Button irgendwo eingebunden ist, dann muss man nur so ein Hashtag oder irgendwie sowas an die URL ranhängen und dann geht es tatsächlich.
Es gab immer mal auch die Anfrage, also im normalen Modus, wenn man den Button anklickt,kommt ja erstmal so ein hallo, ich bin ein Subscribe Button und hier ist der folgende Podcast und so und es gab häufig die Anfrage, dass dieser Screen übersprungen wird, dass man quasi, wenn man den anklickt, sofort zur Auswahl der Clients kommt,So Geschichten. Es gibt da sehr viele Modi und was jetzt,glaube ich, relativ gerne gemacht wird, bei Seiten die den Subscribe Button nicht nutzen, was für uns sicherlich auch ein Thema wäre, ist,den Button quasi komplett Inline anzubieten, also dass man gar keinen Button hat, sondern einfach diese Liste von Podcast Clients inline direkt auf die Webseite bringt,dass man nirgendwo hinklicken muss, sondern einfach sofort sieht, okay, mit welchen Clients kann ich das jetzt abonnieren? Und dann mit,wirklich mit einem Klick, literally one click, das Abonnieren kann,Ich denke, das ist, sehe ich jetzt auch immer mehr Podcast-Seiten ähm, die das so machen. Und ich denke, das ist auch irgendwie eine eine sinnvolle Sache, also wenn ich als Hörer irgendwie auf einer Podcast-Seite komme,und vielleicht auf die Seite komme, nachdem ich schon eine Episode gehört habe irgendwo,oder wie auch immer, dass ich einfach sofort schnell die Subscribe-Möglichkeit da sehe.
Das wird mit dem Custom WordPress Theming bestimmt ganz viel Spaß machen. Dass die Leute dann anfangen in dein ... die Buttons da reinzupacken.
Ja, also wie gesagt, wir suchen ja noch nach jemanden, der sich das...
Ja, ach so, ja, ja, das ist bestimmt gar kein Thema. Das, ganz einfach.
Gibt auch genügend, WordPress Plugin Entwickler, die gerne mal die ein oder andere Stunde in OpenSource Software investieren möchten. Meldet euch bei uns.
Wir haben Projekte, aber wir wollen ungerne mit WordPress entwickeln.
Aber es gäbe mit Sicherheit viele dankbare Nutzer. Also: Ruhm und Ehre sei euch gewiss!
Ja, das ist tatsächlich von der, oder, das es von der Nutzung auf jeden Fall so eines der Features, die eigentlich auf fast keiner Webseite oder Podcast-Webseite fehlen sollte.
Ja, also ein Podcast, den man nicht abonnieren kann, ist schwierig.
Es könnte eher der Player fehlen, als der Subscribe Button.
Gut, da gibt's immer noch das leidige Thema, der automatischen Client-Auswahl.Also es ist ja auch so, dass ... eine Besonderheit, glaube ich, was vielen nicht klar ist, dass nur die Clients auf der Plattform angezeigt werden, die tatsächlich auch möglich sind. Also, das heißt,Es kann sein, dass man im iOS unterwegs ist und da wird beispielsweise ein Android-Podcast-Client einfach nicht angeboten, weil,der Subscribe Button schon weiß, das kann nicht funktionieren auf dieser Plattform,Das ist, glaube ich, auf jeden Fall, eine große Verwirrung, wenn man das konfiguriert und man sitzt dann in seiner Umgebung und sieht dann die Clients nicht. Das wäre, glaube icheine gute Idee, da auch irgendwas zu zu simulieren, dass man sagt, okay und ich bin jetzt auf dem-und-dem Gerät unterwegs und man sieht dann vielleicht hier die Clients, die da mit dabei sind.
Wie du meinst, es hat nicht jeder ein iOS Gerät, ein Android Gerät, Windows Laptop und ein Mac-Laptop zu Hause?
Natürlich, ist Voraussetzung.
Also ich habe mir, glaube ich, damals immer damit geholfen, dass ich dann in den Chrome Developer Tools einfach den User Agent gefaked hab,weil im Endeffekt macht das Ding ja nichts anderes, als auf den User Agent gucken und hat dann irgendwie drei Regexes, die eigentlich erstaunlich inkomplex sind und doch sehr lange gehalten haben.
Ja, teilweise. Also ja, da hatte ich tatsächlich in Episode, war das eins oder zwei, habe ich berichtet, dass es da ein Bug gab mit der Android Detection,die musste ich dann nochmal anpassen.
Hast du die auch ins Subscribe Repo zurück...
Selbstverständlich nicht. Ich weiß nicht, ich glaube, ich nutze da eine library jetzt dafür. Ich muss nochmal nachgucken.Ja, aber also das ist das eine Thema, also wie macht man das den Nutzern klar, was jetzt auf der jeweiligen Plattform, also wenn da jetzt einHörer auf die Webseite kommt, wie sieht das dann, der Subscribe Button. Und das andere Ding ist, sollte man ihnen die Wahl geben, welche Clients tatsächlich angezeigt werden oder sollten einfach alle zur Verfügung stehen?
Also ich bin immer noch der Meinung, dass beides gehen muss, was der dafault ist, darüber kann man sich streiten,aber es gibt Hörer:innen oder es gibt Gründe dafür, dass nicht automatisch zu machen. Es gibt viele Gründe dafür, das automatisch zu machen und das können Podcaster:innen dann für sich entscheiden, dass das ihr Publikum vielleicht so will oder ihre Hörer:innen,ich persönlich für meinen Podcast würde das nicht wollen,weil ich selbst manchmal mit Geräten auf Webseiten gehe und ich weiß später, dass ich mir da eigentlich nur eine URL für ein anderes Gerät rauskopieren will oder so. Oder das nur jemanden schicken will, der ein anderes Gerät hat und das nervt michals Nutzerin, dass dann Annahmen getroffen werden, die ich nicht selbst dann entscheiden könnte,Genau, deswegen also als Entwicklerin des Plugis jetzt, ich würde auf jeden Fall beides anbieten wollen.
Ist die Frage, wer wem was vorschreibt, ne? Letztendlich der/die Nutzer:in ist diejenige, die es nutzt, aber entweder schreibt der Entwickler oder der Podcast-Entwickler:innen oder Podcast Publisher:in,dem Nutzer:in vor, wie es zu benutzen ist. Also, ist ja, komische Konstellation an der Stelle.
Stimmt, da hast du Recht.
Also wahrscheinlich ist es vom Grundgedanken her, ist eine größere Auswahl wahrscheinlich immer besser. Wir haben uns das damals, glaube ich, so hergeleitet, also die aktuell ist es halt so, dass wir alle,Clients, die wir gefunden haben, die eben diese Funktion unterstützt habenm nehmen wir mit rein. Ich glaube, wir haben dann, ich glaube, die werden immer inzufälliger Reihenfolge angezeigt, weil wir da niemanden irgendwie bevor oder benachteiligen wollten.und dann war's aber so, dass wir gedacht haben, okay, du kommst jetzt da rein, auch wenn du einen von den Clients schon mal benutzt hast, dann fällt dir irgendwie sofort wahrscheinlich das Icon ins Auge und dann klickst du halt da drauf,Und wenn nicht, dann nimmst du halt den ersten aus der Liste und es gab ja dann diesen letzten Schritt immer nochmal so eine Mini-Installationsanleitung, was jetzt zu tun ist, wenn nichts passiert,das war eigentlich noch so das nervigste an diesem Button, dass wenn du ... es werden zwar Clients von deinem Ökosystem, also IOS zum Beispiel angezeigt, aber wenn du draufklickst und der ist nicht installiert, dann geht einfach eine weiße Seite auf.Ein neuer, weißer Tab. Es ist so der beste User Experience. Aber es geht halt nicht anders, weil die Webseite natürlich nicht wissen kann, welche Apps du installiert hast. Das ist halt so ein bisschen Sicherheits- und Privacy-mäßig,zum Glück so. Und deswegen gab's quasi, deswegen haben wir uns gedacht, okay, dann nachdem du da drauf gedrückt hast, dann wechseln wir quasi nochmal die Ansicht auf so eine,ja so einen Endscreen,und wenn du diese weißen Tab dann wieder zugemacht hast, dann siehst du: ah okay, hat das jetzt nicht funktioniert? Dann drück mal bitte hier, um den Client zu installieren,das war quasi unser Workaround dafür. Aber ja, ich glaube für die Zukunft,ein bisschen mehr Auswahl ist, glaube ich, immer besser gefühlt ist es so, wenn du halt Apple Podcasts und wahrscheinlich Spotify drin hast, dann werden das die zwei Top-Antworten sein,und was aber wahrscheinlich gibt's auch einfach,Publisher, die halt spezielle Anforderungen haben, die halt die Leute vielleicht auch auf eine Plattform bringen wollen.Wo sie gerne die die Leute hätten. Und wenn's die eigene Webseite ist, kann ja auch sein. Also, dass sie da irgendwie, sehr gefühlt geht's ja auch immer mehr in Richtung,Paywalls für größere Anbieter, vielleicht auch für kleinere Steady, Patreon,es muss halt nicht immer der Podcast Client, immer mittlerweile sein und auch nicht Spotify und Deezer.
Das ist Steady und Patreon hatten wir noch gar nicht auf der auf der Liste. Aber das ist ein guter Punkt.
Ist heute gerade wenn du dann nochmal so Zusatzfeeds für deine Premiumhörer:innen mit drin hast, dann,macht es wahrscheinlich auch noch Sinn. Also da sind die Use Cases sind halt einfach mehr geworden tatsächlich über die Jahre. Hast halt nicht mehr nur,die zehn, fünfzehn Podcast-Clients, sondern du hast halt auch noch die drei bis fünf Plattformen und noch,den long tail.
Mhm. Ja, das, das macht natürlich ein ganz großes Feld auf, wenn man dann eigentlich zulassen möchte, dass man beliebige Einträge da drinnen haben kann.
Ja gut, aber dadurch, dass das ja dann meistens irgendwie "nur Links" sind, ist es dann wieder halb einfach und wie gesagt, jetzt gerade so bei diesen,wie nennt man das? Ist nicht Crowdfunding, sondern Crowdsourcing-Plattformen, wie Patreon und Steady und wie sie alle heißen. Da gibt's halt auch eine begrenzte Anzahl von,Also wenn du heute wahrscheinlich im iOS Store und im Playstore "Podcast Cient" eingibst, dann wirst du dich wahrscheinlich vor Einträgen nicht retten können,aber da willst du halt auch nur so die Top fünf maximal haben. Und für die, die mit Podcasts vorher noch gar keine Berührung hatten, dann willst du eigentlich Apple Podcast, Google Podcast, Spotify,vielleicht noch ein oder zwei andere. Ja. Weil da kannst du dir dann relativ sicher sein, dass die Sachen auch zugänglich sind für den Benutzer.
Ja. Ist auch so ein guter Punkt beim ... ich fand's witzig, dass du sagtest, ihr zeigt die Reihenfolge randomisiert an,Letztendlich willst du ja,Aber gerade du willst niemanden favorisieren und gehst irgendwie davon aus, dass Leute, die schon einen Client haben, dass sie übers Icon entdecken und draufklicken, aber den Nutzer:in, die,noch nichts davon wissen, also das erste Mal auf meinem Podcast Begegnung haben, vielleicht,den will man ja eher etablierte Clients, wie du gerade gesagt hast. Also ist irgendwie ein gewisser Konflikt da, aber wenn man jetzt deswegen Apple Podcast und so weiter, irgendwie nach nur ganz vorne oben anzeigen,weiß ich auch nicht.
Wir haben halt auch nicht alles mit reingenommen an Clients, sondern auch nur die, die wir so ein bisschen zumindest grob durchgetestet haben, die nicht komplett furchtbar waren,Das heißt, da klar so ein bisschen Vorauswahl gab's halt schon, aber wir haben halt versucht, das möglichst divers zu halten, das Feld. Also, sind ja, glaube ich, auch sogar immer noch in dieser Client-Datei sind wahrscheinlich auch immer noch die Windows Phone Clients mit drin.
Also in der aktualisierten nicht mehr.
Ja, gut, das ist mir klar, aber...
Ich gucke gerade mal, wie viel das sind.
Windows Phone. Da gibt's bisschen irgendwelche Achievements, wenn da jemand einen Client auswählt.
Es gibt ja auch immer noch die Möglichkeit, sich die RSS-Feed URL zu kopieren.
Das ist auch so ein Dingdas haben wir ja recht prominent auf der Podlovers Seite gemacht. Das ist aber gar nicht so prominent in dem Subscribe Button bisher. Also das ist ja tatsächlich so, du kannst hier oben den Client auswählen oder du hast direkt drunter ein Feld, ein Inputfeld, was direkt, wenn du reinklickst, alles relektiert, das du das dir rauskopieren kannst.Das unterscheidet dann wahrscheinlich den Nutzer oder die Nutzerinnen, die komplett neu in die Materie einsteigen, zu denen, die genau wissen, was sie tun.
Die vielleicht auch irgendeine Podcacher-App benutzen, die fast keiner hat, aber die dann wissen, wie sie ihren RSS-Feed rein bekommen.
Ja oder dann einfach die, zum Beispiel, im Sendegarten, Martin Rützler hat das erzählt, er kopiert es direkt raus und pasted das dann einfach in sein seinen Podcast Client rein.Als bald als quasi ID des Podcasts zu sehen. Und der Client, sucht sich dann den registrierten Feed im Hintergrund für sich.Ja, wir sind übrigens 25 Clients aktuell,mit unterschiedlichen Support, für beispielsweise, Apple Podcast gibt's ja nicht nur für IOS, gibt's ja auch unter OSX, das gibt's noch im Web, als Service.Gibt's eine schöne Matrix. Windows Clients gibt's tatsächlich noch zwei, einmal GPodder und einmal Podscout.Hätten wir das geklärt.
Gibt's noch Windows Phones?
Nee, aber du hast halt immer noch ein Windows, ... das Betriebssystem, Windows existiert ja noch.
Ach so.
Ich, also nach Stand heute gibt's das noch.
Ich habe auch so ein blödes Gefühl, das wird sobald nicht weggehen.
Ja hat ja auch seine Berechtigung.
Im Gegensatz.
Ja, das sind dann Apps die und auf Windows Desktops oder Notebooks oder Tablets laufen. Ok.
Gut. Also, dann sind wir schon so ein bisschen mit dem Ausblick,über dem Subscribe Button durch, also nochmal zur Zusammenfassung, ist ein sehr, sehr wichtiges Feature,Wir müssten's mal aktualisieren, aber wir haben halt also wir haben auch,Der schwierige Teil ist schon gemacht, die libraries sind da, die das ausrechnen, die dir die auchselektieren, was jetzt tatsächlich für die jeweilige Plattform verfügbar ist. Es fehlt nur noch das Erstellen eines oder das Aktualisieren des WordPress Plugins,und die naja, wie soll ich sagen, ein Konzept dafür, wie man das themed.
Es fehlt also nur noch ein Konzept, und dann die Umsetzung des Konzepts und dann die Implementierung auf jeder Plattform. Also ist ja schon fast fertig.
Ja, also am Ende ist es ja auch so, dass es die, die paar libraries, das kann man sich auch recht zügig zusammensticken. Die Podlovers-Webseite, zum Beispiel, das sind, glaube ich,Lass es zwanzig Zeilen Code sein. Die, also die library ist natürlich rausgerechnet, aber mehr ist das am Ende auch nicht. Es ist am Endeeine, ist das, also die library bietet hier so eine Suchfunktion, da steckst du dann die aktuelle Plattform rein und wenn du jetzt beispielsweise auch noch für 'nen bestimmten Client suchen möchtest, ein Suchstring mit reinund dann gibt die dir zurück 'nen Icon, die Feed URL, beziehungsweise das Schema dazu, wo man die Feed-URL reinpackt, beziehungsweise einen Serviceschema,und dann noch ein Installationslink, wenn es sich um eine App handelt. Und das sind eigentlich alle Informationen, die man benötigt.Und das muss jetzt nun noch eingebaut werden. Quasi.Gut. Gibt's ansonsten noch Gedanken zum Subscribe Button?
PSB: CDN
1:00:34
Das CDN? Können wir vielleicht mal drüber sprechen, das haben wir zwischendurch eingeführt, um den zu verteilen.
Das war auch zuerst bei, Podigee, wenn ich das richtig, das war mit Zeit zusammen?
Ehm nee, das war einfach nur von uns. Also weil wir unser eigenes CDN eh betrieben oder noch betreiben. Und am Anfang,ja auch die die Zugriffe nicht so riesig dolle waren haben wir das erstmal bei uns gehostet und dann habt ihr das, glaube ich, irgendwann zu dem CDN Anbieter, den ihr jetzt nutzt umgezogen.
Ja, wir haben das dann zu KeyCDN, umgezogen. Das hatte hauptsächlich den Grund ... was waren das eigentlich für einen Grund? Ich glaube, das war so ein bisschen so globale Verfügbarkeit oder so.
Ja auch das war.
Das ist sowas, das ist schwer selber zu machen, erfahrungsgemäß und außerdem darf man nicht unterschätzen, was das auch wirklich für einen Traffic verursacht. Die paar Kilobytes.Also ich glaube, ich muss mal wieder nachgucken, aber es, also wir haben hundert Terrabyte im Monat, die kriegen wir auch fast voll.Für ein bisschen JavaSkript und ein bisschen CSS. Ein paar Bilder.
Bei uns würde es mittlerweile fast gar nicht auffallen. Aber ja, ist natürlich, darf man nicht unterschätzen. Also, aber ist halt, dadurch, dass unser CDN ist halt auch für Audiodateien, also eher für vergrößere Sachen ausgelegt,Nee, rein vom ... der Großteil davon, die Server stehen halt so gut wie alle in Deutschland,aber wenn ich mir jetzt hier drüben den Podcast runterlade, der bei uns gehostet ist, dann ist mir die Latenz total egal, weil die Latenz sind dann vielleicht irgendwie, keine Ahnung. Dreihundert Millisekunden, aber wenn ich halt,dreißig Sekunden eine Datei runterlade, dann ist eine halbe Sekunde mehr oder weniger, ist das egal, aber wenn ich mir halt nur eine zwanzig KilobyteJavaScript herunterlade, dann macht's natürlich extrem viel aus.
CDN, haben wir noch irgendwas vergessen? Ich glaube nicht. Also mir fällt zumindest nichts mehr ein.
Haben wir also keine Themen mehr?
Keine Themen mehr. Eigentlich, wir müssten, ich weiß nicht, habt ihr nicht sonst noch andere Themen, wir sind erst bei einer Stunde sieben, ich möchte doch Eric noch ein bisschen die Experience geben, bisschen länger ein Transkript zu schreiben, das wäre eigentlich ganz gut.
Ausklang
1:02:56
Das ist schon okay. Also ich kann, also wenn du unbedingt noch Themen haben willst, kann ich erwähnen, dass ich ja schon meinen Podcast gemacht habe und das nicht mein erster ist, aber ansonsten habe ich eigentlich nichts mehr zu sagen.
Guten, dann enden wir, mit den Worten "Eric hat schon mal einen Podcast gemacht". Gut, dann vielen Dank, Ben für deinen Beitrag.
Schön, dich mal wieder zu sprechen.
Ja, auf jeden Fall. Hoffe, dass wir das nächstes Jahr im Rahmen der anderen oder anderen Konferenz vielleicht nochmal wieder hinkriegen. Falls es sowas irgendwann nochmal wieder gibt.
Wir sehen uns im Cyberspace.
Ansonsten darf ich euch tatsächlich ein ein großes Kompliment zu der Podlovers Seite aussprechen, bin großer Fan davon,Ja, ist wirklich sehr, sehr schön.
Wegen dem Fixplayer, Ben, wie läuft's da bei euch?
Da, das wäre tatsächlich mein einziger Kritikpunkt. Ihr hattet doch bis letzte oder vorletzte Woche gab's noch den "normalen Player" auf der Seite, oder? War das so?
Gab immer den fixed Player nur bei den Podlovers, ja.
Weil ich bin nämlich heute auf die Seite gegangen und habe mich gewundert, dass irgendwie kein Player mehr da ist. Also dieses Overlay über das Bild oben mit dem Playbutton ist viel zu transparent. Man sieht es quasi gar nicht, wenn man auf die Seite geht,Ich habe die ganze Zeit gesucht, okay, wohin, wo kann ich denn jetzt hier abspielen? Das vielleicht als kleine ... aber an sich, nachdem ich ihn dann gefunden hatte. Ja, top.
Ja, ich glaube, also es gab die vorherige Variante, wo im Header Bereich die aktuelle Episode war und ich glaube, da war der Playbutten sofort sichtbar.
Nee, das war auch da so.Ich arbeite das auf jeden Fall ein, mir ist es auch schon aufgefallen, dass das wahrscheinlich nicht sehr offensichtlich ist, dass man da das jetzt abspielen kann. Wahrscheinlich werde ich dann die Transparenz einfach invertieren, sodass man wirklich sieht, da das der Playbutten, da drücke ich drauf, weil wenn man den nicht hat,Das ist schwer, den Hauptinhalt zu konsumieren.
Beliebter Fehler. Ja,Ja, wir hatten auch,irgendwann meine Kunden relativ große Webseite, die irgendwie eine halbe Million bis Millionen Besucher am Tag hatten und haben halt den Player mit dem Podcast auf der Seite eingebunden und haben dann irgendwie nach einer Woche hier,warum klickt denn da keiner drauf? Also warum hört das denn keiner? Und ich gehe auf die Seite drauf, und scroll und scroll und guck,wo ist denn der Player? Ja, da unten rechts, wenn du so zwei Seiten runter scrollst, klein in der Seitenleiste. So,gut, dann hätte ich mir den Besuch auch sparen können.
Problem Gefunden.
Jadas sind halt so .... nur weil Traffic da ist, es heißt ja nicht, dass die Leute auch wissen, erstens, wo sie hingucken müssen und zweitens, muss es dann auch noch klar sein, okay, da muss ich draufdrücken oder das ist überhaupt was zum Abspielen,Also wir bieten halt für den ... du kannst dir quasi für den Player bei uns ein komplett eigenes Theme zusammenbasteln, also nicht nur Farben, sondern auch komplette Gestaltung. Und auch da ...und erlauben den Kunden das halt auch selber zu machen. Und auch da siehst du halt teilweise Sachen, wo du denkst, aber wieso wie soll das jemand finden?Ich sehe in in keinem Stück davon, dass ich da jetzt irgendwo drücken muss und dann hinter kommt Audio raus. Wie wie soll das gehen.
Es hat schon einen guten Grund, dass das eine eigene Profession ist sowas, ne?
Ja, absolut. Auf jeden Fall.
Ja. Gut, da haben wir nochmal zehn Minuten geschunden, das finde ich gut.Aber jetzt auf jeden Fall euch einen schönen Abend.
Euch auch oder Nachmittag.
Schönen Nachmittag, richtig.
Ja. Ja, danke nochmal für die Einladung und ja, vielleicht kriegen wir das ja irgendwann nochmal zu einem anderen Thema hin. Mal gucken.
Gewiss. Ciao.
Tschüss, bis bald.
End
1:07:01