Info

Diesmal beleuchten wir mit Andreas Hubel und Tim Pritlove das, was einen Podcast ausmacht: den RSS Feed. Dabei springen wir zurück an den Anfang der 2000er und sehen uns an, was sich seitdem im Zusammenhang mit Standards und Spezifikationen getan hat und welche aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit PodloveIndex.org es gibt.

Shownotes

Begrüßung

Vorstellung Gästinnen

Clubhouse

Feedback

Was haben wir bei Podlove verbessert?

Thema: Podcast (RSS) Feeds: Standards und Spezifikationen

Thema: Geschichte des RSS Feeds

Thema: Entstehung von Podcasts

Thema: Apple und Podcasting

Thema: Was im RSS Feed fehlt

Thema: Podcast Chapters

Thema: Paged Feeds

Thema: Alternate Feeds

Thema: Podcastindex.org

Thema: Podcastindex.org Phase 1

Thema: Podcastindex.org Phase 2

Thema: Podcastindex.org Zukunft

Thema: Podlove Namespace

Thema: Die Zukunft des Publisher Feeds

Verabschiedung

Einspieler

Timeline

Start
00:00
Michi
00:00
Gut. Na dann, jetzt dann, wo ich hier so schön eingerichtet bin.Sage ich herzlich willkommen zur Folge dreizehn vom Podlovers Podcast. Und ich beginne diesmal ein bisschen anders,weil uns wurde gesagt, man weiß überhaupt nicht was zur Hölle, wer seid ihr? Worum geht's hier? Ihr seht, steigt einfach ein in irgendwelche Themen und es ist sehr, sehr schwer für Quereinsteiger. Deswegen, wer sind wir? Hier sind,Eric,Und Alex und ich, Michi und weshalb machen wir diesen Podcast? Wir sind wir entwickeln die,Open Source Software, Potlove und die hilft Podcast in ihren Podcast zu veröffentlichen und wenn man so eine Software entwickelt,ist es dann doch nach einigen Jahren, für manche sind's mehr, für manche weniger ganz gut, das mal selbst gemacht zu haben, rein aus die Bugginggründen, aber auch aus dem Grund, da wir als Entwicklerin,Bewiesenermaßen in der Vergangenheit auch nicht die besten Kommunikatoren waren so für,zu unserer Community. Genau und deswegen gibt's diesen Podcast heute, ach nee, ich sage vielleicht erstmal kurz hallo an Eric.Sehr schön. Und hallo an Alex.Und dann möchte ich auch noch zwei ganz nette Hallos sagen an unsere Gäste, nämlich haben wir einmal hier den Andy, den kenn,Vielleicht, ah, sehr schön. Dich könnt man vielleicht, weil du im Wog beim CC aktiv bist.
Andi
01:38
War auch mal sehe ich mein erster Podcast war im Open Street mit Umfeld. aber ich hab auch schon mal beim KSU in München, also beim lokalen CC.Podcastfolgen verbrochen, ja.
Michi
01:53
Ah ja und dein neuer Podcast heißt einfach wie deine Webseite. Andreas.
Andi
01:58
Er hat keinen Namen und ich hatte wusste, eine Domain finden und dann habe ich halt die genommen.
Michi
02:04
Sehr schön. Auf den haben wir ja auch schon mal hingewiesen, deswegen kennen dich vielleicht einige unserer Zuhörer in. nämlich auf die Folge mit Isi, als der zu Gast warda war scheinbar für Alex dein Podcast eine ganz tolle Quelle, um sich auf das Gespräch vorzubereiten. Genau und.
Alex
02:20
Fleißig referenzieren, ja.
Michi
02:21
Und Erickennt dich wahrscheinlich am besten von uns allen, weil der arbeitet bei MDR mit dir zusammen.
Andi
02:30
Genau, da bin ich jetzt so, ja, ziemlich genau drei Jahre jetzt,am Anfang halt bei der Nachrichtenwebseite dann und bin aber eigentlich wegen ich wollte wie gesagt ich höre seit zweitausendfünf Podcast, mach seit zweitausend nicht zweitausendfünf,zweitausendsieben. Egal, komm mal nachher, zweitausendsechs, keine Ahnung. Seitdem es bitte und so gibt's irgendwie zwei, drei Monate davor, habe ich Anker und fange mit dem Podcast hören,damals natürlich auch als Chaos hört ihr dann einen Feedback bekommen hat und so weiter. Kannte ich halt vom Kongress, auf den ich irgendwie zum zweiundzwanzig zu drei glaube ich auf heiße aufmerksam Volt,auf heiße aufmerksam wurde und ich glaube bis auf ein Jahr war nicht jetzt jedes Jahr dann beim Kongress egal wo er auch war, seit dem dreiundzwanzigsten drei im Prinzip,bin da halt so bisschen diese Ecke reingerutscht, ja.
Michi
03:19
Sehr schön. Seit Oktober zweitausendsechs gibt's Spitz und so. Ich habe da eine ganz tolle Quelle. Deswegen weiß ich das so ad hoc. dann noch ganz kurz ein Hallo an Tim.
Tim
03:34
Hallo. Ja.
Michi
03:37
Tim, ich vermute einfach mal, dass fünfundneunzig bis ja siebenundneunzig, acht neunzig, neunundneunzig Prozent unter Zuhörer in Tim schon mal gehört haben, wenn nicht, geht einfach mal auf Meterebene Punkt.
Tim
03:54
ME, ME wie Meta-Ebene.
Michi
03:56
Meterebene Punkt wie Meter. undschaut da einfach die ganzen Podcasts an, die Tim macht. Ich hatte eine mini kleine Frage, weil's mich so zu brennen und interessiert, Tim habe ich in den letzten paar Tagen,dann doch öfter gehört als sonst so die letzten Monate, weil wir uns irgendwie beide, ich glaube, Tim viel mehr noch im Clubhaus herum getummelt haben,ich wollte so eine mini kleine kleinen Erfahrungsbericht von dir bekommen. Was sagst du dazu? Die App deines Lebens, dein Traum.
Tim
04:33
Die die App des Déj-vu für michschlechthin glaube ich und ich finde es sehr interessant. Also ich glaube, da passiert gerade wasdas ist das hat mich sofort gefangen genommen und jetzt höre ich mir das gerade so genau an, wie es irgendwie geht.
Alex
04:57
Könnt ihr für jemanden, der keine Ahnung von Clubhaus hat, mal erklären, was das ist.
Tim
05:03
Ja, soll ich das machen? Clubhaus ist eine Appdie auf dem iPhone läuft oder auch auf dem iPad, wenn man möchte, aber da sieht sie halt auch nur aus wie auf dem iPhone und Clubhaus istso eine Art, sie nennen das selber, Drop-In, Audiochat und das trifft's an sich schon mal ganz gut. Was sie damit meinen ist, dass wenn man online ist, im Clubhaus, über diese App.Jederzeit in Audio-Chats reinfallen kann. Die bilden sich als Räume ab,Man sieht eine Liste von Räumen und kann in etwa sehen, wer sich da schon drin tummelt. Die Räume, die einem angezeigt werden, die werden mehr oder weniger vom System ausgewählt,und das basiert eben auf, wie bei Twitter auf so einem Followermodell. Will mich folge dessenTeiligung in Räume sehe ich und da gibt's sicherlich allerlei algorithmischen der da nochherausfindet, was für mich gegebenenfalls interessant ist, aber man wird halt dann entsprechend notifiziert, wenn Leute dem man folgt, Räume eröffnen,Man kann auch von Leuten angepinkt werden und eingeladen werden in solche Räume.Und in diesen Räumen ist halt im Prinzip eine Audiokonferenz mit der Besonderheit, dass man zwischen,zwei Ebenen unterscheidet, nämlich der reinen Audience, die auch nur an Red Oly Audio Stream empfängt und Leuten, die on Stage sind. Und es gib,Moderatoren, also Leute, die dann nochmal das spezielle Moderatorenbitt haben, die können Leute hochziehen, wie das so schön formuliert wird hier in der letzten Woche,und dann quasi auf die Bühne gesetzt werden und dort hat man dann jederzeit die Möglichkeit dazwischen zu quatschen,Und so einfach das ist, so erstaunlich gut funktioniert das und dort entstehen grade in Windeseile ganz viele Arten von Räumen und Formaten und regelmäßiges gibt albernes Zeug und es gibt auch eine Menge Series Talk und weitgehend ist da eine ganz guteGesprächsdisziplin am Start und vor allem was entscheidend ist glaube ich es gibt kein Text,Man kann keine Links posten, es gibt keinen Chat, es gibt nichts, was in irgendeiner Form ablenkt, es gibt einfach nur Audio und das macht die Sache in meinen Augen,Besonders und ich finde es wirklich, wirklich spannend.
Andi
07:35
Erinnern mittlerlich auch daran, was wir in in Lady OSM damals auch gemacht haben. Da haben wir jetzt das nicht Mamble dafür benutzt und dieses Publikum, das uns live zugehört hat, konnte uns immer reinsprechenirgendwann habe ich das aber sehr bereut, weil das dann vom Schnittaufwand her örtlich ins Extreme ausgeartet ist, ja. Aber es war doch ganz nett, ja?
Michi
07:55
Tim, du wolltest das jetzt oder du wirst das jetzt auch, habe ich gesehen, schon so für ein paar Sachen deiner Podcasts nutzen, ne, um irgendwelche Nachbesprechungen zu machen oder so.
Tim
08:04
Genau, das ist gerade so die Idee, habe ich jetzt zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht gemacht. Geht aber morgen mal mit einem kleinen Hörerinnentreffen los und am am Sonntag ähmWerde ich dann für zwei Formate das tatsächlich mal machen und am Montag auch nochmal und bin gespannt, wie das so läuft. Bin da allerdings ganz optimistisch, weil,dass eigentlich,eine interessante Lücke schließen könnte. Dieses ganze kommentieren und Feedback einsammeln über Blogkommentare,Geht zwar, ist für manches auch gut geeignet, aber manchmal würde man sich auch eine andere Interaktion wünschen und zwar eher so, wie man sie.Auf Hörertreffen hat. Und so fühlt sich das da halt ein bisschen an. UndFragen gestellt zu bekommen, korrigieren und Anmerkungen und so weiter davon verspreche ich mir so einiges. Das mitnichten. Das Einzige, was ich denke, was da ganz gut funktionieren könnte und man sieht das ebenalle möglichen Bubbles da gerade aufschlagen und ihren Spaß haben. Also die Journalisten sind am Diskutieren natürlich wieder über die Zukunft des Journalismus und die Investoren machen da ihre Runden und die Bitcoin-Vögel ja wollen da ihren libertärenMumpels loswerden, also für jeden was dabei, aber auch viele Gruppen, die man vielleicht sonst auch so oft nicht sieht, so wie diese,Community und auch andere,sind da einfach fleißig am am Debatieren und man kann einfach überall mal reinhören, man man fällt einfach in so einen Raum rein, man hört einfach zu und ertappt sich dabei, wie man dann einfach stumm schweigen, zwei Stunden, anderen Leuten beim Quatschen zuhört, sehr interessant.
Michi
09:48
Das fand ich eben auch schön und ich hatte das Experiment gemacht, weil ich das auch immer so ein bisschen verpasst hatte auf anderen Plattformen, dass ich,tatsächlich jetzt mal versuche mehr Frauen zu folgen auch als Männern und irgendwie das hat sich auch direkt so auf den Algorithmus ausgewirkt. Also ich fand's sehr sehr schön. Ich glaube an einem Abend war ich noch,zu lange dann in so einer,in so einem Raum, wo sie sich einfach nur über die neue Bachelor-Sendung unterhalten haben. Ich weiß noch nicht genau, wie sich das auswirkt, aber ich fand's irgendwie nett. Ich habe da jetzt mal auch irgendwie mal wieder andere Gesichter gesehen, was irgendwie ganz schön war.
Tim
10:27
Auch wenn's nur Avatare sind, ne? Also kein, kein Video, ne? Muss man klar sagen, ne?
Andi
10:33
Breakouts Rooms oder gibt's jetzt nicht, dass du jetzt irgendwie beim Hörertreffen dann halt in Fünfergruppen mit dich den Leuten unterhalten kannst oder sowas, sondern bist nur diese eine Bühne.
Michi
10:42
Bisher gibt's sowas nicht genau.
Tim
10:44
Na ja, du kannst ja jederzeit selber einen Raum aufmachen,Du musst dann halt den Raum, in dem du bist verlassen und es gibt jetzt keine spezifischen Funktionenman in einem Raum, was weiß ich, drei Leute auswählt und sagt, wir ziehen jetzt mal um und dann öffnet sich dieser Raum automatisch. wobei ich mir nicht ganz sicher bin, obdas nicht vielleicht sogar Teil dieser Clubgeschichte ist, weilDas ist etwas, was jetzt die meisten deutschen Leute auch selber noch gar nicht so richtig erlebt haben. Man kann auch selber Clubs aufmachen, die muss man beantragen. Dazu muss man aber erstmal selber eine bisschenmoderiert haben, die wollen, dass man da irgendwie ein paar Wochen lang regelmäßig Räume moderiert und dann ringsum quasi so einen Status, der dich dann befähigt, so einen Club zu beantragen und der dir dann irgendwann zugeteilt wird. Derzeit sind die ganz gut überfordert, weil das gerade alles massiv wächst, aber das könnte auch nochmal eine interessante Spielart sein.
Michi
11:37
Ja, klingt spannend. Ja, ich bin gespannt, dann auch so von deinen Erfahrungen vielleicht irgendwann später nochmal zu hören mit den Hörerinnentreffen. Gefällt mir. unser Thema heute,Ist ein Thema, wo wir ja irgendwann dann gedacht haben, hm, hätten wir auch eigentlich als erste Folge machen können, um.Um den RSS Feed im Speziellen und um die Standards und Spezifikationen Ausschlag,geben der Punkt war eigentlich, dass Andy sich gerne auch mal über den Podcastindex unterhalten wollte. ÄhUnd genau, das wollten wir jetzt heute beginnen, dann wurde Warns aufgefallen, doch wir haben eigentlich noch gar niemals drüber gesprochen, tja, was denn der RSS-Feed eigentlich ist. Das wollen wir heute machen. ÄhmIch beginne aber nochmal kurz, wir haben noch zwei kleine Kategorien, die wir abhaken wollten, nämlich einmal gab es ein bisschen Feedback,Und zwar hat uns JSQL sieben eins neun gesagt, dass er,Oder sie auch Wit Ay am besten findet, um zur Voice Recognition und Google und Amazon wohl nicht so richtig laufen, um Andi, du wolltest vorhin dazu noch was sag.
Alex
12:53
Ist$1übrigens Benjamin, nur so als.
Michi
12:58
Sehr gut, danke.
Andi
13:00
Genau, also gefühlt hängt das jedes Mal, wenn ich's ausprobiere, kommt wieder was anderes raus,In meinem Test hat tatsächlich das Amon Trun Scripe mit du musst eben halt ein paar Fachbegriffe mitgeben, ja. Also,ich hatte damals irgendwie so 'ne Führung bei uns im Haus mitgenommen und da musste ich ihm halt die Systemnamen mitgeben, weil er die sonst total da nicht erkennt oder so was wie auf Honig oder,die die üblichen Begriffe, die wir halt so so kennen und dann funktioniert's eigentlich relativ gut, ja? Wenn er dann nicht in dieser großen,Weiten Welt der Wölter sich was das Passende raussuchen muss, sondern dann immer schon mal so ein bisschen weiß in welchen Kontext es ist.
Alex
13:37
So als als ich das vorher versucht hatte, hat das überhaupt nicht funktioniert mit Amazon. Ich weiß nicht, vielleicht habe ich es auch falsche Parameter reingeschmissen, falsche Sprache konfiguriert, aber da kamen wirklich nur Mumpels bei ru.
Andi
13:50
Da verlassen wir uns einfach mal ein Testfall mit dieser Folge.
Michi
13:56
Ja. Sehr schade. Ach, es wäre schön, wenn das besser laufen würde.
Andi
14:00
Das wird passieren, ja? Das ist nur eine Frage der Zeit. Ne? Ich bin da optimistisch.
Michi
14:05
Sehr gut.Wir hatten noch irgendwie ein ganz nettes Feedback. Ich weiß eigentlich gar nicht, ob man das vorlauft oder ob das jetzt so Eigenlob ist. Aber es zur, aber vielleicht ist ja auch gutschön für Dennis zu hören, Dennis, falls du zuhörst, ist wie du über deine Folge gesagt hast, dass das ein echt spannender Einblick ist so für das Gespräch zwischen,Wicklerinnen und Podcasterinnen oder Podcastern und Entwicklern und ein Feedback fand ich noch, da könnten wir,Weiß ich nicht genau, ob man da drüber sprechen will oder nicht von C-Karte, der nämlichsich mit dem Workflow nochmal beschäftigt hat wie die Kapiteldaten und vor allem die Kapitel Bilder, denn von Ultraschall zu Podlove kommen,er hat geschrieben, dass er schon irgendwie deinen ersten Podlove Publisher Kongress und auch oft Surf Scripes mit Tim und Georg und Ericda mal gesprochen hat.Und seine Richtung wäre wohl, das soll alles aus Ultraschall kommen. Und dann irgendwie rübergeschleift werden zu Podcasts, der Anwendungsfall wäre wohl irgendwie eine Galerie,für die man keine quadratisch zugeschnittenen Bilder haben will, sondern echt hochauflösende. Und da habe ich mich gefragt, was ihr dazu so sagt.
Alex
15:21
Ich glaube der, der Hinweis wäre der, dass Ralf ja in der letzten Folge gemeint hatte, dass das MP3 so als Containerformat geeignet wäre, dass in den Publisher reinzukippen,wir aber schon von mehreren verschiedenen Quellen. Liebe Grüße, Heiko,gehört haben, dass das keine gute Idee ist, weil halt sich das aus der MP3 rauszupasen, dass eine neue Vorhülle aufmacht.
Eric
15:46
Also verschiedene Aufhänge,Verschiedene Aufhänger hier, also ich meine, das der konkrete Fall hier waren, Kapitel Bilder und wie man damit umgeht,was tatsächlich bei uns schon Zeit,wirklich vielen Jahren ein Thema ist, also es war lange lange Jahre still darum, aber am Anfang wo da viel drüber diskutiert, aber es hat einfach so viele Komplexitätenwo liegen die Bilder und wie verweist man darauf und wo kommen sie her und wie ist das funktioniert? Unddas letztendlich, ja, es gibt ein paar schöne Anwendungsfälle dafür, aber irgendwie war's uns immer zu komplex und zu viele Fragezeichen, um's zu mal wirklich konkretzu implementieren. Also es geht zwar grundsätzlich irgendwie die Speckszene ist vor, also unsere eigene auch, vielleicht können wir da später auch noch dazualso beziehungsweise eine eine gewisse Version des von PSC sieht's vor. Irgendwann haben wir mal wieder rausgenommen, aber es interessiert auch irgendwie niemandenund tatsächlich na ja, können wir später noch dazu.aber das Schwierigste im Wirkflow ist tatsächlich wie man die Bilder zuweist und wo man sie hinlegt. zumindest in dem Podlove wo auch Floor, den wir so,vorgeben und ja also das Ganze über.
Tim
17:09
Unabhängig von Ultraschall.
Andi
17:14
Ich war neulich im Leipziger Podcast Meetups, die ja virtuelle Meetups nochmal einfach so vorbeikommen kann,da war einer der Menschen von Potici, oder? Nee, wie heißt der deutsche Podcast-Host dafür,da hat dieses Hindenburg Journalist hat, wo es um Integration mit denen gemacht, dass du aus dem Hindenburg direkt auf Podci Publishen kannst,die haben sich halt so hinten durch durchs Auge und und manuell mit Scraping oder sowas anscheinend angefangen,Und der hatte den Vorschlag gemacht, dass wir doch einfach mal eine generische API, wo so eine, so eine DAW gegen so einen was auch immer das für einen publishion Backend ist. Die Meterdaten dann als Jason oder sowas hochschieben kann. Und ich glaube, das wäre schon.Der beste Ansatz, ja, vor allem dann muss bist du auch nicht irgendwie an an einem eine DAW gebunden, sondern da gibt's einfach die.Wie auch immer man den Standard dann nennt, Publishing, API, Lafu,und das wäre, glaube ich, das Schönste, am besten halt auch umgedreht, ja, wenn ich die Folge im Publisher schon angelegt habe, dass mir dann die Mieterdaten aus dem Public schon mal ziehen kann, in Ultraschall bearbeiten und dann wieder hochpushen oder so ein paar.Viele Ideen kann man alles diskutieren.
Eric
18:28
Das Ding worum sich irgendwie immer drehen. Es braucht halt eigentlich so ein universelles Containerformat, wo alle Meterdaten drin liegen können. Im im Moment ist halt.
Tim
18:40
Kai Jason.
Eric
18:43
In in Jason klickst, der kein Bild rein oder willst du da alle Bilder Base vierundsechzig entkodieren?
Tim
18:48
Ja, das sollte man tun, aber gerne auch in XML.
Alex
18:51
Nächste Mehr kriegst du auch kein Bild rein. Also.
Eric
18:55
Alles bei vierundsechzig.Halt groß.
Andi
18:58
Einen Tipp nehmen und den Dateien.
Tim
19:01
Das ist doch kein Problem. Code ist es einfach in XML. Ich meine, am Ende ist es, ist es in der Datei. Ich meine, die die muss ja nichtdie will man sich ja nicht ausdrucken oder oder an die Wand hängen oder so. Es geht da drum, Daten auszutauschen und XML kann das eigentlich ganz wunderbar, dass irgendwieAlso alle Typen unterbringen, da kannst du auch Pinärdaten reinwerfen, einfach ein dicker Block, XML, fertig ist die Laube und nicht irgendwie Ordner mit irgendwie gesippt und diesen ganzen Unsinn.
Eric
19:28
Hätte auch den Vorteil, dass es da schon diesen Erstes ist Standard gibt mit irgendwie so iTunes, Text definiert, die schon mal achtzig Prozent der Anmeterdaten abdecken, die wir da reinpacken wollen, würden. Vielleicht kommen wir da.
Andi
19:39
Weitere Lebensbasis definieren, um die viel ins Feld oder hinzuverfügen.
Tim
19:41
Sollten mal ein wir sollten ein Podcast über Standards machen.
Alex
19:46
Den RSS Feed rausballern.
Tim
19:54
Nein, das musst du ja nicht machen. Du nimmst ja nur die Bilder da raus. Du musst ja am Ende ein Mediendateien reinpacken.
Eric
20:01
Geht ja nicht drum, die alle Daten in den Airsweet reinzupacken, sondern nur den SV zu erweitern, daneben zu stellen, um das als Austauschformat. Statt jetzt noch ein Austauschforma zu definieren und am Ende ist es noch Jason. Das kann ja keiner wollen.
Andi
20:13
Und wird nicht vorgreifen, kommen wir nachher un.
Michi
20:16
Genau, es wäre es wäre so eine tolle Überleitung gewesen, aber ich will erst noch, damit es nicht untergeht,Bei Potlov ist auch ein bisschen was passiert und ach, ich find's so toll, was Alex gebaut hat. Alex, du darfst selbst erzählen. Sie macht Gesicht ganz toll.
Alex
20:32
Wir haben ja bei den Pott Lavers Punkt Org bei der Webseite zu diesem Podcast den großen Vorteil, dass wir Zugriff auf die ganzen Transkripte habenauch in ein Graf-Quell-Schema wird über die API von Publisher über Jason abgerufen und hat zusammengestitched,und da ist es dann so, dass wir diese oder dass ich die Information mal in Kontributorenseiten umgewandelt habe,ja neben wer quasi wo teilgenommen hat gibt's jetzt auch die eine Auflistung wie viel gesprochen wurde und welche.Aktivitäten pro Kapitel, wo waren? Das hat sich glaube ich als ganz nützlich erwiesen.
Tim
21:12
Wo sieht man das?
Alex
21:13
auf Pott Laros Punkt org, Slash Contributor>und dann gibt's glaube ich auch einen Tim Pret Love. Ähm.Genau wir wir gucken jetzt zusammen und im Internet sagen dann das Tip.Genau. Ja, es gibt so eine kleine Übersicht, so grobe Meterdaten, aber es ist erst der Anfang. Es wird wahrscheinlich noch viel mehr geben. Mehr Informationen, die man da rausziehen kann. ich habe auch schon mit ein paar interessierten Leuten gesprochen, die dann.
Tim
21:43
Oh, das ist gut. Oh, das ist gut.
Alex
21:46
Die da noch ein paar mehr Informationen daraus ziehen wollen, genau. Aber das war so das, was so das Erste, was mir ein.
Tim
21:52
Das ist super.
Alex
21:54
Hat nur einen Nachteil, wir haben noch drei Episoden, die nicht transremieren sind, die müssen wir jetzt mal nachjeder von uns hat noch eine auf dem Tisch. Es gibt halt bei manchen Episoden keine Meterdaten dazu und das fällt halt dann da sofort ins Gewicht.
Eric
22:06
Ich fürchte, ich habe noch zwei auf dem Tisch.
Tim
22:09
Ja, was schmeißt du das nicht mittlerweile alles in die automatische Transkription.
Alex
22:13
Es sind auch alte Folgen.
Eric
22:14
Ja, es sind auch die die Alten, die irgendwie liegengeblieben sind.
Alex
22:17
Zehn machen wir noch voll, das haben wir uns aufgeschrieben und dann, aber wir alle haben noch so ein bisschen wie soll ich sagen, Hausaufgaben aufwärmen. Genau. Ähm.
Andi
22:28
Technische Frage, wie du hast jetzt einfach auf deine bestehende Jason AP dann ein Graf Creakatest oder.
Alex
22:35
Im Hintergrund ist das ein Gritsam, das ist sowas wie Gatsby für VGS undda kann man dann im Hintergrund, es gibt so ein, es gibt jetzt den Podlove Publisher Data Gritzsam Connector und wenn man den richtig konfiguriert und gegen sein seine Publisher-Instanz wirft,popelt das über APIs, die ich da reingezogen habe, die ganzen Informationen raus. Und stickst ihr das dann zusammen und dann kannst du einfach dann in deiner Seite dir die>Daten da zusammenziehen.Genau.
Eric
23:03
Aber wenn irgendjemand Basswort, Bingo gespielt hat, hat er schon gewonnen. Mit diesem ein.
Alex
23:05
Da sorry Leute da, da werdet ihr wenig Chancen haben als Frontet-Entwickler. Es ist.
Andi
23:12
Hatte die hattest du dir das WordPress Plugin auch schon angeschaut, ob man das nicht direkter machen könnte?
Alex
23:17
Na ja, ich wollte halt einfach irgendwie so generische APIs haben und das ist ja so die Stoßrichtung, die wir jetzt für den Publisher haben, dass wir mehr Meterdaten nach außen geben wollen und auch solche Meterdaten und quasi auch mehr mit so Entitäten wie den einzelnen Kontributorenoder die einzelne Episode und da ist so die Idee, dass eine Rest API wahrscheinlich einfacher zu konsumieren ist als eine Kraftkühl LAP.Packe das dann halt einfach zusammen, weil dann kann ich mir pro Seite die Daten da rausziehen, die ich benötige.
Andi
23:50
Ja klar, also aber das ist lass uns da mal nochmal eine eigene Folge machen über das Thema, weil ist auch so ein Hobby von mir ganz geschehen hast du designen, die kleidet auch schon darunter.
Alex
23:57
Also ja gut dann. Da hat ja jeder seinen Fetisch, ne?
Michi
24:00
Oh Boy. aber ja, das das könnte, wenn wenn hierihr Podcast da innen seid, könnt ihr auf jeden Fall das mal anschauen, weil ich glaube, das ist irgendwie ganz nett für den eigenen Podcast. Mir hat's Spaß gemacht. Also rumzuwühlen und so zu gucken, wer wann, wie viel spricht, das ist echt toll. Und dann noch auf Chapter,Passiert, finde ich irgendwie total schlau. Man sieht sofort mit dem Hava Effekt. Genau, schaut's euch mit einer Maus an am besten und nicht auf dem Handy,Weil Hava oder Mausovereffekte sind da ja nie so,schön oder nicht nicht da. weiß jetzt nicht wie es in diesem Fall ist. Tipp, wenn man drauf tippt, sieht man's dann trotzdem.
Alex
24:37
Sollte irgendwie ein Pop-up drüber kommen, aber es ist sehr schwer zu konsumieren, weil das wird ist dann sehr fitzelig. Die, weil die Kapitel ja auch oft sehr kleinteilig sind.
Michi
24:45
Genau, aber ansonsten da mal drauf schauen es steht auch in den Shownotes und vielleicht ist es ja irgendwie auch interessant für euch, dann kann man sich bei uns oder direkt bei Alex auch mal melden.
Tim
24:56
Dein dein also diesen Contributoview, den solltest du aber auch pro Episode machen für alle.
Alex
25:02
Pro Episode für alle.
Tim
25:05
Für alle Speaker, dass man sieht, wer spricht wann wie viel.
Alex
25:08
Ach so, hm, ach so, du meinst quasi die Episodenliste, dass man, ja, du, doch man könnte ja einfach recyceln, ne?
Tim
25:15
Episode für jeden Speaker, den Balken auch noch mit reinnehmen, dann sieht man nämlich genau, wie die da Dynamik ist und so.
Alex
25:22
Also Letti hatte da auch mit drauf geguckt und hatte die Idee, dass man das auch gleich direkt auf die Übersicht mit drauf schmeißt, dass man dann so diese Tracks hat.
Tim
25:29
Ja, das wünsche ich mir schon so lange, das brauche ich auch alles unbedingt.
Alex
25:33
Ja, also das wird danach ich werde da noch mehr Zeit drauf werfen, sobald die Volltextsuche da endlich mal drin ist, das ist das nächste, was für die Podler-Seite ansteht.
Andi
25:43
Und das sind jetzt nur die Transkript, also es sind nicht diese Meterinfos, die auch von Nick nochmal ausspuckt, wer wie viel spricht und so weiter.
Alex
25:47
Das sind nur die Transkripte.
Andi
25:50
Okay. Also generell schau dir auch mal dieses Jason. Das das Afonic damit ausspuckt mal an, das ist auch fast viele Leute, die jetzt keine Transklappe haben, darin vielleicht interessanter steht auch dann, wer wie viel spricht und wann und.
Alex
26:02
Okay. Nee, ich berechne mir das halt einfach. Ich gehe halt dann über die ganzen Transkripte drüber, dadurch, dass das jadas Besonderes hat, dass er alles statisch hier und das wird einfach nur zur Bildlaufzeit einmal berechnet und da kann man beliebig viele Magie und Mathematik drauf werfen. zu dem Zeitpunkt, weilDas ist interessiert dich dann später nicht mehr.
Andi
26:22
Ist das also eigentlich schon alles Open Source und könnte ich dieses Jahr für einen eigenen Podcast auch schon benutz.
Alex
26:26
gibt's alles, Open Source>unter Podlove Slash Club Pott Labors Punkt org. Ja, glaube ich, heißt das.>ich verlinke es in den schon.
Eric
26:32
Also ich würde, ich würde sagen, es ist quelloffen, aber die Benutzbarkeit für für andere ist es noch fragwürdig, also da geht sicherlich.
Andi
26:41
Denn eine freie Lizenz?
Alex
26:43
Ja, wie alle unsere Projekte, also es ist glaube ich MIT ja, eine lizenziert.
Eric
26:48
Aber ist auf jeden Fall Sinn und Zweck der Sache, dass wir das auch soweit polieren wollen, dass es von anderen benutzt werden kann. Also, dass andere sich so eine Leute wie so eine Seite wie die Podnerbars-Webseite aufsetzen können.
Alex
27:00
Ja, es ist ja auch so ein Spielplatz gerade noch und bis wir dann zu, also auch der Code ist jetzt auch noch nicht super schick, bis wir dann zu einer Form kommen, die wir dann auch.Mehr oder die mehr Interesse erweckt, dann wird das wahrscheinlich dann auch nochmal ein bisschen eine Formwandlung haben. Muss ja auch ein bisschen anpassbar sein und,Noch so ein paar andere Parameter, die halt schwierig sind, wenn man das jetzt gleich auf großen Skill denken möchte.
Tim
27:23
Die Kurtrevolutoren sollten auf eine ähnliche Art und Weise auch direkt in den Player rein. Also ich meine, das ist so die Information, die man direkt im Player haben will, weil wenn man sozusagen auf einen Blick sehen kann, wo redet denn Person X? das das hat sehr viel Wert.
Alex
27:38
Okay. Ja, das sollte gar kein großes Problem sein.
Tim
27:41
Na ja so Freakshow irgendwie Dennis hat was erzählt, eine längere Zeit, dann sehe ich das sofort, ne? Und das ist nochmal was ganz anderes als jetzt Kapitelmarken. Das ist noch mehr als das.
Andi
27:53
Ich weiß nicht mehr welche Folge das war, aber da hat Dennis fünf Stunden am Struck gesprochen. Jetzt jetzt finde ich es endlich raus.
Tim
28:00
Auch das würde man sehen, wenn in einer, wenn man das in die Archiv$1äh Übersicht mit reinbringt, beziehungsweise allein diese prozentualen Angaben, danach kannst du es ja schon sortieren, du könntest sagen, sortiere mir die alle Episoden nach Redeanteil, DennisUnd wenn da halt so ein Dennis-Fan bist, dann hörst du halt die erstmal weg so, ne? Und umgekehrt.
Alex
28:18
Sortierung ist tatsächlich so ein Thema, was ich noch auch noch auf dem Zettel habe, das wollte ich auch noch irgendwie machen.
Michi
28:24
Sortieren und filtern kann man auch. Bitte keine Episode in der X oder Y mitmacht. Ah, das wäre ein bisschen fies. Aber könnte.
Eric
28:32
Keine Episode in der Ericmehr als zehn Prozent Redeanteil hat.
Alex
28:36
Das wird schwierig werden, glaube ich bei uns, ja. wir sind noch nicht bei Erics Technik, die kommt ja gleich erst. noch habe ich ein bisschen Zeit.Und zwar es ist noch ein bisschen was am Player passiert und zwar hat Wada Ericauch nicht ganz unbeteiligt,wir bauen da gerade HLS rein oder eine bessere HLS-Funktion. Es gibt ja schon länger, die das Bedürfnis Live-Player zu haben oder bessere Live-Player zu haben. Und jetzt gibt es auch einen Live-Play-Buttonoder beziehungsweise der,Das ist der gleiche Playbutton, aber er funktioniert jetzt auch mit für Livestreams und für die Progress Bar ist jetzt auch livefähig. Das war eine größere Umbau, das ist auch ein eigenes Element geworden. Und ein Live-Timer, der auch,entsprechend der Abspielzeit äh,sich daran richtet. Das bedeutet für den Einsatz von dem Player, für Livestreams ist da jetzt auch glaube ich kein großer Blogger mehr da.
Tim
29:30
Was heißt Timer? Also der runter zählt bis zu einem eingestellten Datum oder was?
Alex
29:35
Nee, der also der Timer ist ja Qual oder ich bezeichne den Timer die Zeitangabe, die meistens rechts neben dem Progress steht. Oder links.Und da ist es ja so bei Live ist ja genau andersrum als man das normalerweise hätte. Der Live der Live-Progress beim Podcast ist ja immermeist bei uns sind die meisten Visualisierungen sind ganz rechts und je weiter du dich von diesem Live-Event, von dem Livestream entfernst, umso weiter links ist der.
Tim
30:03
Ach so, wenn man zurückspult, meinst du, ah ok.
Alex
30:05
Genau, zurückspulen und so der ganze der ganze Kram da da hat's noch ganz schön geknirscht, der konnte zwar oder der Player konnte zwar HLS Streams, aber keine HLS Livestreams so richtig und da sind jetzt halt die U-Elemente dazu gekommen, die das unterstützen.
Tim
30:19
Jetzt bräuchte ich nur noch einen HLS Streaming-Service. Was macht eigentlich Sebastian.
Alex
30:24
Ja, Sebastian kann sich auch gerne mal melden, falls er seinen weil er hat ja auch für Studiolink live, gibt's ja auch einen Player, vielleicht können wir da noch was Cooles bauen.
Tim
30:34
Hattet ihr denn eigentlich schon mal hier.
Alex
30:36
Sebastian noch nicht, steht auf der Liste, also falls diese Bastian diesen Podcast hört, dann muss ich ihn nicht anschreiben. Ähm.
Tim
30:42
Melde dich.
Eric
30:47
Spar uns den Weg. Komm, meld dich mal.
Alex
30:50
Slack einschreiben so umständlich.
Andi
30:52
Jetzt sind sie schon alle in einem Sleck-Team, auf das ist eigentlich so schwier.
Michi
30:56
Wolltest du noch ein Shoutout vergeben.
Alex
30:59
Und zwar hat der liebe Dirk, der jetzt schon seit,Wie lange ist ein Doc dabei? Seitdem wir gesagt haben, helft uns bitte, ist Dirk dabei und hilft uns. Der hatfleißig Backs bei den>Player gefixt. Was ich ziemlich cool finde, hat sich einmal komplett da eingearbeitet und hat>so ein paar Sachen da behoben, Kleinigkeiten, aber auch so Sachen, die gar nicht so einfach zu zu fixen waren. Das>hat mich sehr gefreut und>vielen Dank Dirk dafür.
Michi
31:26
Ich wollte plaudieren, habe ich auch noch gemutet. Ich applaudiere trotzdem.
Alex
31:31
Genau und jetzt kommt Eriks Technik-Ecke.
Michi
31:36
Genau, den wollten wir eigentlich raushaben aus den Kategorien, da wird sich trotzdem eingetragen. Eric.
Eric
31:41
Keine es ist alles zum Thema, was es bei Podlove passiert, es hat nichts mit.
Michi
31:44
Sehr gut.
Eric
31:47
Also zunächst habe ich mich irgendwie Mitte Dezember dazu entschlossen mal eine dedizierte Open Source Pause einzulegen also vor allem getrieben aus dem Grund, dass ich schlicht keine Zeit hab und es mich.Tatsächlich irgendwie sehr gestresst hat mehr oder weniger jeden Abend so zu denken, okay, machst du jetzt doch noch eine halbe Stunde, was irgendwie zwischen um elf und halb zwölf und dann musst du aber irgendwie trotzdem früher raus und irgendwie dachte ich mir dann,Bringt alles nix, weil ich letztendlich das monatelang von mir irgendwie hergetragen habe und sehr wenig geschafft habe undposte ich einfach mal den Metal Space zu sagen, dann mache ich jetzt einfach mal bewusst nichts und das war auch gut so,Und ich bin jetzt halt immer noch auf einem niedriger Flamme, sage ich mal, weil solange hier Lokdown ist, habe ich relativ wenig Mental Space mit. Klingt dort so, aberbin schon besser gelaunt und entspannter, was das ganze Thema angeht. So eine ich weiß nicht, so eine wirklich bewusste Pause habe ich halt in den letzten äh,klingt blöd, aber die ersten acht Jahren nicht gemacht. Das lief halt immer irgendwie nebenher und wenn irgendwie Mails reinkamen, Fragen reinkamen, habe ich die halt immer möglichst schnell beantwortet und Wachs immer sofort oder.Je nachdem was wie ich die Dringlichkeit gesehen habe, behoben,aber so eine Pause war auch mal ganz nett. Und um mir die Pause zu versüßen habe ich mir doch mal so ein M eins eingetreten und zwar so ein McMini.Es ist bei mir geworden. Weil ich dachte mir, wenn man ein Podcast hat, dann brauchen, will man ja doch vielleicht so ein lüfterloses Gerät haben. einfach äh.Nee, ich war einfach dann doch irgendwie zu zu interessiert in der in die Technik und was das so bedeutet für die Zukunft und,konnte einfach mal meine Finger davon nicht lassen und habe jetzt natürlich auch mal meinen Kumpels Entwicklungssetup draufgebaut, wollte mal gucken, okay, wenn ich jetzt für einen Publisher entwickeln will, geht das denn eigentlich schon und die Antwort ist schlicht ja,und wie anders fühlt sich's an als so ein Intermac? Die Antwort ist sehr anders und also für mich,Meine haben natürlich schon tausend andere Leute drüber geredet, aber einfach diese Lüfterlosigkeit, es ist irgendwie.Schwer an Worte zu fassen, wie viel Lebensqualität das bringt. Das ist einfach irgendwie beliebig wie der YouTube oder Twitch Streams aufhaben zu können oder auf externen Display und egal wie viele Displays,Stille. Weißt du, ich hatte, ist mir erst im Nachhinein eingefallen. Ich habe angefangen irgendwie YouTube und Twitch oder was auch immer, immer mit Kopfhörern zu zu hören. Einfach um,Dieses Luftergeräusch zu unterdrücken, weil's bei auf den Keks ging, also unterbewusstich kann jetzt einfach mal so mit normalen Lautsprechern hier Videos gucken ohne dass ich die Krise kriege und es ist einfach,Stille, es ist ich weiß nicht, es kann, es ist der größte Schritt seit der Umstieg von HDD auf SSDs, ist natürlich auch, also da war's jetzt zwar auch mit weniger Ton verbunden, das war leider irgendwie nicht das ausschlaggebende,Aber hat einfach diese Lebensqualität der Stille super.
Tim
35:03
Es ist wie Lithium, ihr Ohren, Lithiumionen, Akkuversus, Dieselmotor, also es ist einfach ganz was anderes.
Alex
35:14
Werde wahrscheinlich warten müssen bis die ganzen Docker-Images darauf umgestellt sind. Ich hoffe das passiert, aber das ist auch eher so ein längerfristiger Prozess.
Eric
35:23
Und bei mir war's noch ganz witzig, weil ich fast zeltgleich von Arbeiten in Neuss Macbook Pro bekommen habe und zwar das sechzehn Zoll, also das von zwanzig neunzehn in Tell.Hatte halt immer so den Vergleich so wie sie unter ähnlichen Lasten diese beiden Geräte verhalten. Es es fühlte sich, also ganz am Anfang, es fühlte sich sehr,Merkwürdig an irgendwie Dinge auf diesen, also irgendwie so ein System-Update, auf den Backmini durchzuführen und du hörst nichts, ich sehe,Macht der was? Okay, der Bike geht hier vorwärts, aber ich meine, so ein System-Update, da ist doch eigentlich alles auf hundert Prozent und es düst und es düst und es macht kracht und du warst, ah okay, er macht was. Und jetzt hast du.Geil, gar kein hörbaren Indikator mehr, dass irgendwie was.Tut es. Es ist toll, aber das war schon so ein so ein bisschen Magic dann auch. Natürlich,Wenn du irgendwas auf dem sechzehn Zoller machst, dann das ist sagt, dass du dir sofort Bescheid in dem Auto macht.
Tim
36:31
Das ist auch für,Caster ist das ein totaler Siegen, also dieses MacBook Air mit dem M eins. Da ist einfach Ruhe. Ich meine, du sahst gerade Lüfterlos, denn mit Mini hat ja einen Lüfter. Du hörst ihm bloß nie,dieses MacBook Air hat ja noch nicht mal einen Lüfter. Da lüftet einfach nichts, weil da kann gar nichts mehr lüften. Das ist einfach geil und einfach trotzdem schnell. Ist mega. Also ist wirklich das ideale Gerät für Podcasting unterwegs, wenn das mal wieder geht.
Alex
36:57
Du wirst wahrscheinlich nächste Woche in der Freakshow. Nächste Woche wir schreiben den zweiundzwanzigsten Januar zwanzig einundzwanzig. nächste Woche eine Freakshow, darüber berichten über deinen deinen ja.
Tim
37:10
Das hab ich schon bisschen getan, derzeit gibt's nicht so viel zu berichten, weil das Ding ist nämlich kapgegangen, als ich den Strom reingesteckt habe und ich warte immer noch auf das Replayment-Gerät. Von daher bin ich jetzt mit meinem McMini alleine. Aber das wird auf jeden Fall ein Thema sein, sofern es mir irgendwie gelingt über irgendwas anderes als über Klapphaus zu reden.
Alex
37:27
Okay, gut.
Eric
37:29
noch ein kleiner Pick dazu.Mac Mini ist jetzt quasi mein so voll privates Gerät und hab jetzt mal wieder eine sehr saubere Trennung zwischen Arbeitsgerät und Privatgerät und,Möchte aber meine ganzen Input, die weiß es natürlich möglichst schnell umstecken und ich habe wirklichViele USB-Input, Devices dachte mir, wie mache ich das Wasser? Will man natürlich irgendwie einen Hab haben und sind natürlich nicht nur USB, Devices, sondern ist noch ein Monitor dran und Internet und die sind das.Und habe mich dazu niedergerungen, mir ein Hyper Drive Gen Two achtzehn Port USB C abzukaufen. den hatte ich schon relativ lange,auf>mir mal angeschaut, aber der kostet halt eben normalerweise irgendwie zweihundert Dollar.
Andi
38:18
Nicht mehr 'ne Deckungsstation oder?
Eric
38:20
Ja, ist eine Dockingstation im Grunde. und der, der war dann irgendwie bei Black Friday irgendwie ordentlich gesägt, dann habe ich mal geklickt und kann nur sagen, der ist super,sieht irgendwie schick aus.
Andi
38:30
Aber das sind nicht achtzehn USB Pulls, sondern das sind schon verschiedene.
Alex
38:35
USB-Aports, mehr ist das nicht.
Eric
38:37
Ja das ist so ein so ein Quarter, der hat's halt hinten irgendwie HTMI, der hat viermal USB, Displayport, hat's wohl irgendwie VGA und natürlich Internet,Koaxkabel für>wer das braucht. Ähm.
Alex
38:56
Wirklich tut, das ist kein Witz, da ist wirklich kurz Gabeln, Man.
Tim
39:01
Was? Nee. Das klingt coach. Koax, für was? Ach so, für, ach so, für acht, für digital Audio. Okay, na ja okay.
Eric
39:12
Gut, das hätte ich jetzt nicht gebraucht, aber und was halt quasihinten dein deine ganzen irgendwie Standardkram, kannst du dran packen und vorne hast du dann halt auch nochmal zweimal USB, um irgendwie Geräte zu laden und einen Audiocheck und USBC auch mit nochmal zehn Gigabits Isernetzkonnte natürlich SD Karten Snots. Und außerdem kannst du das Ganze noch an Strom hängen, sodass du theoretischauch dein MacBook drüberladen kannst. Also richtig hundertachtzig Watt verträgt das Ding, dann man muss da auch deinen Power nicht umstecken. Nutze ich jetzt grad nichtich hätte gedacht, dass ich's brauche, weil ich hatte vorher immer mal das Problem, dass mein Mac mir sagte, uh du hast irgendwie hier zu viele USB geredet, sieht zu viel Power schlucken, ich>stelle dir die mal ab,aber irgendwie seit ich dieses Gerät habehabe ich das Problem nicht mehr, also ich weiß nicht, ob das einfach daran liegt, dass der Hab besser funktioniert als dieses Belichtding, was ich vorher hatte. jedenfalls, ja, das.
Andi
40:11
Zehn Gigabyte Gigabit Isamit oder war das das USB-Pult? Der zehn Gebit pro Sekund.
Eric
40:18
Vorne wo es BC.
Tim
40:21
Gigabit Internet hat ja nein, über den USBC-Port gehen die zehn Gigabit von USBC rüber, aber das Isernetz selber das eingebaut ist, ist nur normales Gigabit.
Andi
40:32
Okay, ja, da da fehlt ja das Komma, das das hat sich nicht hatte ich nicht gepa.
Michi
40:37
Ich finde, der sieht voll cool aus, aber irgendwie ich bin gerade auf der Suche nach was und Minimum muss es leider fünf USBA,Anschlüsse haben. Ich bin da so völlig und ich weiß gar nicht, wie das kommen konnte, aber ich bin out of USBA.
Alex
40:54
Ist bei mir aber auch so.
Tim
40:55
Wieso? Wieso.
Michi
40:57
Fünf, ich habe eine Maus, ein Keyboard, ein ein Keyboard, Keyboard mit Tönen, ein Backup-Platte und dieses Skalet Audio Interface.Und da ist noch nicht mal irgendwie was kurz laden, irgendwie mit ein.
Eric
41:14
Ich hab in diesem Hub auch noch ein USB hab, also noch ein Vierport stecken, weil's mir sonst auch nicht ausreichen wü.
Alex
41:21
Spontan hätte ich jetzt auch sofort vier Geräte genannt, eigentlich fünf mit dem Audiointervace hier, ja.
Andi
41:26
Genau, es es hat eigentlich von zwei USBA hinten zwei USBA und dann brauchst du nur noch einen USBC auf USB B Kabel oder sowas für einzelne Device, das dann wärst du mit dem Device sehr glücklich.
Eric
41:38
Du willst aber vorne eigentlich nichts reinstecken, was du immer drin stecken hast,einfach aus ästhetischen Gründen und also je nachdem wo du wie du sie hinstellst aber ja ich hab halt auch zwei Mäuse und ein Tastatur, eine Kamera und ein USB Audiointerface und die sind das sind.Aber ich bin zufrieden mit dem Ding.
Andi
41:59
USB-Pools. Bei mir hat sich die USB Tastatur selber nochmal zur USB-Post, das hilft auch schon mal.
Eric
42:08
Es gibt tatsächlich mittlerweile davon auch einen Nachfolger der Kosten um neunhundert Dollar mehr, da weiß ich jetzt grad nicht, was habe ich gerade nicht genau vor mir, aber der taugt jedenfalls schon, also wenn man was,Ach so, das ist ein richtiger ach, das ist dann mit sechzehn Pott, aber Fundabold.Bist du vierzig Gigabit pro Sekunde Sanabol zwei? Ja, also ähm.Der den ich habe, der taugt, kann ich empfehlen, wenn jemand nach sowas sucht, weil ich habe lange gesucht und irgendwie nichts derartiges gefunden. bis auf den.Was irgendwie nur rankommt. Man findet halt nur irgendwie so lose Dongel Dinger irgendwie Kabel mit ein paar Löchern links und rechts und,Der, den ich vorher hatte, der wurde auch unglaublich heiß, konnte man immer kaum irgendwie ein Kabel reinstecken, ohne sich die Finger zu verbrennen. Das war sehr anstrengend und der, der macht einfach Spaß.
Andi
43:07
Aber das Netzteil muss man nochmal extra dazu klicken, oder?
Eric
43:09
Ja, das ist das der anstrengende Part. Als ich das Ding gekauft habe, gab's das nämlich nicht.Keine Lust aus ab.
Alex
43:19
Nicht betreiben.
Eric
43:21
Na, du brauchst das ja eigentlich eigentlich nicht. Es ist ja ein optionalesIch habe es halt keine Lust irgendwie aus Amerika irgendwie nochmal so ein nur so ein Poweradapter zu importieren. Ich meine, da würde ich mir wahrscheinlich hier eher irgendwie den ähnlichen,shoppen, der aber ich hab schon mal geguckt, also genau den zu finden, den die da haben ist.
Tim
43:41
Aber wieso powern die sich denn nicht über den USBC Power, also das verstehe ich ja jetzt nicht.
Eric
43:46
Tun sie, tun sie, aber du du kannst halt auch anstatt den Laptop zu powern, den die Docking Station powern und dann musst du den Laptop nicht powern. Dann kommt die, da wird der Laptop oder was auch immer über die Doging Station geladen.
Tim
44:02
Ja und dafür braucht man ein spezielles Netzteil.
Alex
44:07
Ja, du musst das Ding halt mit Strom versorgen. Irgendwie.
Tim
44:11
Ne, man kann doch einen USBC Power teilnehmen und da reinstecken oder.
Eric
44:16
Es geht darum, wenn du kein Extrakabel an den Laptop stecken möchtest.
Tim
44:21
Ja, dann steckst du einen Netzteil, ein USPC, Power Delivery, Netzteil an dieses Teil und versorgst es mit Strom. Oder nicht.
Eric
44:29
Ach so, der ja natürlich, kann.Nee, das muss halt eine die Fraus hat eine gewisse Wattzahl oder keine Ahnung. Ja, der kann halt bis zu hundertachtzig Watt. Ich weiß nicht, inwiefern das mit weniger, was da quasi die Minibom.
Tim
44:45
So okay, es geht darum, dass es leistungsfähig ist. Verstehe. Mhm. Gut, egal.
Eric
44:51
Wie flexibel das denn ist, aber nicht ausprobiert, a.
Michi
44:57
Na gut. das war's aus deiner Technik, Elke Eric.
Eric
45:02
Das war nicht meine Technikecke, das ist äh.
Michi
45:03
Natürlich war's nicht.
Eric
45:05
Ja, ich habe fertig.
Michi
45:11
Gut, dann leite ich doch mal ein in unser allgemeines Thema.ich mach's mal so, um auf den RSS-Feed zu kommen, meine ich muss tatsächlich öfter komme ich in Situationen, wo ich so Freundinnen,die nicht, also das das passiert heutzutage weniger, aber es gibt immer noch manchmal Menschen, die mich dann so fragenwenn ich irgendwie eine Episode mal empfehle, hä? Was ist denn ein Podcast? Und dann kommen aber ganz viele Fragen und irgendwann komme ich dann an den Punkt, wo ich,Eigentlich sagen muss, ja im Endeffekt ich beschreibe es dann immer so einen Podcast, ist ein RSS-Feed,Audio drin. weiß ich, da könnt ihr mich auch gleich angreifen für diese Aussage, wenn ihr gerne möchtet, aber vielleicht ich würde deswegen gerne mal anfangen, was ist überhaupt ein RSS-Feed? Ich meine, das kennt man doch heutzutage,auch nicht mehr, wenn man zwotausendzwanzig mit Podcasten anfängt.
Tim
46:09
Kommt drauf an, wenn du fragst.
Michi
46:12
Ob ich alte oder junge Menschen frage.
Eric
46:21
Gerade, dass ich nicht mehr jung bin.
Michi
46:22
Nee, aber also oder der in der Technik, in der Technik Tech-Blase oder so. Wir wissen das natürlich schon, aber seitdem diese RSS News Reader weg sind, um kann ich jetzt.
Tim
46:35
OK aber das ist ja Zielgruppe dieses Podcasts ist doch die Wellopa und irgendwie Podcaster mit technischer Neigung, oder?
Alex
46:48
Ja, eigentlich schon.
Andi
46:50
Oder die es werden wollen, ja?
Tim
46:52
Ja, die die wissen, was das ist. Aber man kann's trotzdem mal erklären.
Michi
46:57
Genau, wer fühlt sich denn dazu berufen? Ich habe vorhin schon gesagt, ich könnte das nicht technisch akkurat einfach so ausm Handgreif.
Tim
47:03
Ach, das ist gar nicht so schwierig. Also es war einmal vor langer, langer Zeit.Als ein Mensch namens Dave Winer im Prinzip des Bloggen erfunden hat. Und zwar.Ja, nagel mich jetzt nicht fest, aber so er war auf jeden Fall derjenige, der das irgendwie losgetreten hat mit seiner Bude,Userland,Und mit einer Software, die hieß Fronttier, Userland, Fronttier und User in Fronttier war so ein Programm, mit dem man irgendwie schreiben konnte,Und was eben auch diese Idee des der Syndication mitgebracht hat. Und im Prinzip ist aus diesem ganzen Ding so ein bisschen diese Blogging-Idee entstanden und Definer war's dann auch, der später.diesen diese Idee hatte>auf Basis von XML einen Feed zu machen,Cindycation war insofern was,Also den Begriff an sich gab's schon, so den kennt man halt aus dem Publication, das ist halt sozusagen einfach so dieses, ich habe ja Inhalte und ich möchte dir gerne mitteilen, dass ich dir die habe, damit du sie irgendwie aufführen kannstund$1übertragen eben aufs Schreiben im im Netzspäter dann eben das Bloggen war das eben so dieses ich will dir schnell maschinenlesbar mitteilen was auf meinem Blog Neues vorhanden ist,Und dafür hat er diese RSS Geschichte gemacht. Jetzt muss man sagen, Dave Winer ist ein extrem inspirierter Typ, ist allerdings auch wirklichSonderlingauf so eine positive Art und Weise, so ein Sonderling, der macht dann die Sachen auch einfach immer extrem pragmatisch und scheißt manchmal auch so ein bisschen auf soStandards und Gremien und irgendwie dieses ganze verkopfte wissenschaftliche Denken, das ist irgendwie nicht so richtig so sein DingUnd der hackt halt einfach den Kram runter und dann läuft das und dann passt das irgendwie auch. Und ist dabei extrem visionär.Und dann entstand dabei etwas, das hieß Ares es, hoffentlich kriege ich das jetzt nicht durcheinander. Null Punkt neun eins,Das war sein RSS und das schlug dann so im Internet auf und,Die Leute fanden das irgendwie ganz geil und damals war ja Bloggen dann irgendwie auch sehr schnell sehr hip,Und Blogs kamen halt hoch dadurch, dass die erste wirkliche Blogging-Software zum selber installieren da war. Das war,moveble Type. Erst später gab's WordPress und damit haben dann viele Leute losgelegt und alle Blogger haben natürlich auchalle Blogs, alle anderen Blogger gelesen und munterhin und her referenziert und einfach mal so diese ganze Hypertext Vision des Webs einfach mal so komplett ausgekostet und da ist dann eben diese Blugosphäre entstanden, also all diese ganzen Blogger, die viel geschrieben haben, viel gelesen haben, sich gegenseitig verlinkt haben und permalenks geboren haben, also diese Konzeptedass eine URL nicht nur auf was referenziert, sondern im Idealfall auch für immer bleibt und dass man darauf dann auch dauerhaft verlinken kann.Und es kam dann halt so Cindication Listen auf, das heißt, man hat halt irgendwie auf Webseiten die neuen Artikel von irgendwelchen Blogs gesehen und das ging halt,alles mit diesem RSS. Na ja.
Andi
50:41
War das Rauschen OPML mit diesen Listen der Fiez oder.
Tim
50:46
Na OPML kam dann später erst dazu, das weiß ich jetzt nicht mehr so ganz genau, aber lassen sie vielleicht erstmal bei RSS bleiben, weil es,OP Mail ist ja nochmal eine andere Geschichte. So und dann passierte was ganz Furchtbares. Dann kam nämlich diese ganzeverkopfte akademische Szene fand er es voll geilUnd das waren so diese Leute, die so von der Zukunft des Webträumen, bevor die anderen Leuten überhaupt verstanden haben, dass das Web da ist, ja?Und das war das semantische Veb,so die ursprüngliche Vision von Tim Burners Lee, so das Netz, was irgendwie maschinenlesbar ist und alles genau bezeichnet und man publiziert die Dinge dann total akkurat und,und hast nicht gesehen, damit deine Maschine durchpflügen kann und das Bett verstehen kann und einem all diese Informationen liefern kann.Das war sozusagen diese akademische Vorstellung davon und dafür hatten sie sich dann irgendwie auch ein total mega beklopptes Format ausgedacht, namens RDFResource Discription Framework und das ist auch genauso affig wie der Name schon klingt. Das arbeitet dann so mit Grafen und irgendwie so völligbeknacktAber das beknackteste, was sie gemacht haben ist, dass sie gesagt haben, oh RSS ist ja mal eine super Anwendung für unser blödes RDF, was keiner benutzen will. Jetzt bauen wir einfach mal ein RS Format in unser,RTF ein und dann nennen wir das auch nochRSS und klauen den blöden Dave Winer sozusagen seinen Namen und dann haben sie auch noch die Frechheit gehabt, das auch wirklich ernsthaft unter dem Namen RSS eins Punkt null irgendwie zu postulieren und der Dave Weider ist explodiert,Nichts fand der so Scheiße wie die Nummer,Und zurecht, weil auf einmal unter derselben Abkürzung ein Format publiziert wurdeeinfach technisch mit seinem RSS null Punkt neun eins oder null neun zwei, ich weiß gar nicht mehr genau. Äh,gar nichts mehr zu tun hatte, weil es quasi nochmal so eine Indirektion drüber gelegt hat, die vollkommen nutzlos war, die einfach nur dazu diente, ihr blödes RDF zu pushen, weil sie der Meinung waren, das wäre irgendwie jetzt die Zukunft des Web,Und RSS heißt Realy simple Sintication.Und das war definitiv alles andere als really Simple Cintication. Es war einfach,knackt und weil er, weil der dann so ein Boost darüber wardiese ganze bekloppte akademische Szene, die damit auch eigentlich wirklich keinerlei Mehrwert geschaffen hat, als alle vollkommen durcheinander zu bringen und dann haben alle Blogs irgendwiein RSS null neun eins und auch neun RSS eins null ihre Vize publiziert und keiner wusste mehr was man passen soll und zwar totales Drama,Und dann ist er einfach hingegangen, hat gesagt, okay, fickt euch doch einfachich mache jetzt erst erst zwei null und das passiert wiederum auf meinem null neun eins und das hat dann am Ende auch gewonnen, weil den anderen Scheiß sowieso keiner mehr verwenden konnte,So, deswegen gibt es erst es zwei null. So und das was noch dazu kommt, um die Geschichte abzuschließen.Er hatte halt in der Zwischenzeit so mit seinen,Mit seinen Kalifornierbuddies da irgendwie genug Kontakt und irgendjemand hat halt diese Idee aufgebracht. Oder vielleicht kommt die Idee auch von ihm selber, das weiß nicht mehr ganz genau. Ich glaube, das ist so im Dialog mit seinen Radiofreunden gewesen. Mensch, wie wär's denn,Wenn wir diese selbe Cindycation Methode benutzen, um auch Audioinhalte zu verlinken, weil dann könnte man die ja irgendwie darüber ordentlich ausliefernUnd deswegen hat der RSS zwei null dieses zusätzliche Tack hinzugefügt, also erst S zwei null ist gegenüber der alten RSS Version, da ist nicht sehr viel anders, das ist eigentlich genauso schlechtspezifiziert. Heute hat er noch dieses Encloger-Tag eingebaut, um eben Podcast zu ermöglichen und deswegen verdanken wir ihm eigentlich die Erfindung von Podcasts,Das ist erst ist.
Michi
54:43
Großartig.